1. Urlaub im Zelt 2


    Datum: 06.02.2018, Kategorien: Anal, Gruppensex, Hardcore, Autor: Schlaxel66, Quelle: xHamster

    Urlaub im Zelt 2 Wir waren alle recht geschafft vom ersten Tag und so beschlossen wir uns erst einmal auszuruhen und am nächsten Tag eine Fahrt in das Land zu machen. Wir gingen zu den Zelten und machten uns fertig für die Nacht. Ich gab Angelika die Decken , Schlafsäcke und Matratzen damit sie das Nachtlager herrichten konnte. Ich sortierte die Klamotten und stellte Tische und Stühle vor dem Zelt auf um alles für das Abendessen bereit zu haben. Als ich mich probeweise hinsetzte fiel mein Blick in das Zelt wo Geli mir ihr supergeiles Hinterteil zeigte mit der leicht roten und geschwollenen Muschi in der Mitte die immer noch feucht glänzte. Eigentlich hatte ich gedacht das sich heute nichts mehr regen würde aber mein kleiner Freund wuchs langsam wieder an. Ich unterstütze sein Wachstum mit ein paar Wichsbewegungen und bald schon hatte ich wieder eine feste Latte in der Hand. Ich schloß die Augen und wichste weiter als ich vom Zelt Geli rufen hörte :“ Schatz, kannst du mir hier mal helfen ich komme alleine nicht weiter“. Also stand ich auf und ging ins Zelt . Geli stand vornübergebückt mit dem Arsch zu mir und fingerte sich selber. „Bist du auch so geil wie ich? Los fick mich schnell ich habe es dringend nötig“. Es kam mir fast wie ein Hilferuf vor. Sie stütze sich nach vorne mit den Händen ab , drückte ihren Rücken zu einem Hohlkreuz so das ihre geile Fotze noch besser zu sehen war. „ Nichts lieber als das“. antwortete ich , trat hinter sie uns setzte meinen Schwanz an. Ich ...
    schob die Eichel hinein packte ihre Hüften und zog sie fest gegen mich. In einem Schub war ich in ihr. „ Jaaaaaa , fick mich du geiler Bock. Fick mich feste. Ich liebe deine dicken Schwanz“. Dabei packte sie mit einer Hand meine Eier und knetete sie. Ich trieb ihr den Lümmel in langen Zügen immer wieder in das nasse warme Loch. Dabei zog ich ihr Becken immer fester gegen meines das es richtig klatschte. Ich sah auf dieses geile Bild und konnte nicht anders als meinen Daumen zu befeuchten und ihn ihr in die Rosette zu schieben. Ihr Kopf drehte sich und sie grinste mich an. „ Ich wußte das das kommt“ sagte sie und zauberte unter einer Decke eine Tube Vaseline hervor. Auch ich mußte grinsen , öffnete die Tube und drückte eine kleine Menge heraus. Dann schmierte ich ihre Rosette ein und drang mit dem Finger immer wieder ein ohne mit den Fickbewegungen aufzuhören. Schließlich war ich mit drei Findern in ihrem Anus und fand das ihr Arsch nun bereit war mich zu empfangen. Ich zog meinen Lümmel aus ihrer Fotze und setzte ihn an ihrem Hintereingang an. Dank der guten Vorarbeit drang ich ohne Probleme in sie ein . Schon nach kurzer Zeit vögelte ich sie so feste wie kurz zuvor ihre Muschi so das meine Eier leicht schmerzhaft gegen ihre Schamlippen klatschten. Ich merkte wie der Saft in mir hochschoß und drückte immer fester gegen ihren geilen Arsch. Dann kam es mir in ungewohnter Heftigkeit. Ich war selber überrascht noch einmal soviel Sperma hervorzubringen nach dem geilen ersten Tag . ...
«1234...9»