1. Meine Erlebnisse: Sarah (1): Das vorzeitige Weihnachtsgeschenk


    Datum: 05.02.2018, Kategorien: Verführung, Autor: Catagra, Quelle: EroGeschichten

    Meine Erlebnisse: Sarah (1) . Kurz die Vorgeschichte: Sarah ist die Arbeitskollegin meiner Schwester. Das erste Mal sah ich Sarah kurz nach dem meine Schwester damals zu arbeiten begann. Da war ich 25 Jahre und bereits verheiratet. Sie mit ihren 18 Jahren, ist etwa 170 cm groß, sehr schlank, hat grüne Augen und sehr langes, hellblondes Haar. Ich habe sie immer nur im Geschäft getroffen und immer wieder sah ich sie mir genau an. Gesprochen haben wir fast nie miteinander aber ein Lächeln schenkten wir uns immer. Ich sprach sie immer mit "DU" an und sie erwiderte es immer förmlich per "Sie". 2007, also 22 Jahre später und ich war bereits einige Jahre geschieden, geschahen dann, in kurzer Zeit, einige Begebenheiten hintereinander. Ob es Zufall, Schicksal oder Sonstiges war interessierte mich nicht, sondern ich genoss diese einfach. Ende September kam ich wieder einmal in das Geschäft, Sarah saß wie üblich an der Kassa, wo ich dann natürlich auch meinen Einkauf bezahlen musste. Ich stand vor ihr und sagte wie immer "Hallo" und sie Antwortete auch wie immer mit "Guten Tag", wobei wir uns wie üblich, ein zartes Lächeln schenkten. Heute hatte ich das Gefühl, dass ihr Lächeln etwas intensiver und länger als sonst ist, daher versuchte ich in ein Gespräch zu kommen. Ich: Schön dich wieder einmal zu sehen. Sarah: Sie waren aber auch schon lange nicht hier. Kommen sie jetzt wieder öfter vorbei? Ich: Ich werde es versuchen aber ich kann es dir nicht versprechen. Dabei schenkte ich ihr ...
    nochmals ein Lächeln und sie sah mich mit großen Augen kurz an. Danach gab sie mir das Restgeld zurück. Ich: Tschüss, bis bald. Sarah: Würde mich freuen dich bald wieder zu sehen. Tschüss. Ich war schon fast zur Tür raus als ich registrierte, dass sie mich gerade zum ersten Mal mit "DU" angesprochen hatte. Ich drehte mich um und sah wie Sarah gerade aufstand und sie ein Gesicht machte als ob sie einen Geist gesehen hätte, daher ging ich zurück, lächelte ihr freudig entgegen und sagte: "Das ist schon Ok. Du darfst gerne zu mir du sagen". Ich drehte mich um und ging. Die Tür schloss sich langsam hinter mir und ich konnte sie noch lachen hören. Zwei Wochen später erzählte mir meine Schwester, dass Sarah damals sofort zu ihr kam und ihr erzählte, dass sie mich mit "DU" angesprochen hat und sie ihr daraufhin zur Antwort gab: "Er wird es sicher überleben und er spricht dich doch schon immer mit "DU" an". Meine Schwester erzählte mir auch noch, dass sich Sarah danach noch genau über mich erkundigen wollte aber sie ihr nicht viel sagte, sondern ihr zur Antwort gab: "Wenn du mehr über Gernot wissen willst, kannst du ihn ja selber fragen". Das machte mich wiederum neugierig und ich holte mir von meiner Schwester einige Informationen über Sarah. Da erfuhr ich auch, dass sie seit knapp einem Jahr Witwe ist und seither alleine durchs Leben geht. Sowie dass sie in letzter Zeit manchmal sehr zickig sei. Worauf ich meiner Schwester zu Antwort gab: "Sie wird halt schon sehr unbefriedigt sein". ...
«1234...20»