1. Sophies Erfahrungen Teil 04


    Datum: 05.02.2018, Kategorien: Lesben Sex, Reif, Tabu, Autor: nurfuermich, Quelle: xHamster

    Teil 04 (Netzfund) Es war ein letztes Aufbäumen von Petra, ein kläglicher Versuch des Widerstands gegen das was nun geschehen würde. „Bitte nicht!&#034 krächzte sie und Sophie hielt kurz inne. Eine unglaubliche Befriedigung durchströmte sie, die vollkommene Hilflosigkeit ihrer Mutter zu erleben, deren Kapitulation vor der eigenen Lust und dem Willen dieses Mannes. Ihre Blicke verschmolzen für einen Augenblick und das was Sophie neben Entsetzen und Protest noch lodern sah, war pure Lust. Ein Verlangen so intensiv, dass sie wünschte es aus ihr heraussaugen zu können, als sie ihre Zunge tief in Petras Mund schob. Sophie hatte noch nie eine Frau geküsst und der Gedanke, dies einmal bei ihrer Mutter zu tun, wäre bis vor kurzem noch weit mehr als absurd gewesen. Doch nun schmeckte sie sie, fühlte ihre weiche Zunge an der ihren und kostete die samtige Berührung der fremden Lippen. Doch dann schob Petra sie weg, drückte ihre Gesichter auseinander und stieß hervor: „Wir müssen alle den Verstand verloren haben!&#034 Die Stimme klang fremd, so heiser war sie. „Was ist da nur in uns gefahren?&#034 Marc grinste nur und Sophie los erkannte das Funkeln in Petras Augen, die Rebellion gegen diesen Mann und seine seltsamen Wünsche, die noch nie so deutlich zu erkennen gewesen war. „Das ist völlig verrückt und krank was wir hier machen! Sie ist meine Tochter!&#034 Den letzten Satz schrie sie richtig hysterisch und zum ersten Mal bekam seine Souveränität einen Sprung. Das Spiel seiner ...
    Lippen zeigte plötzlich Unsicherheit, so als suchte er eine passende Antwort, die aber nicht zu finden war. Gar nicht der Marc, den sie bisher kennengelernt hatte! „Gib doch zu, dass es dir gefällt!&#034 sagte Sophie jetzt und gab sich Mühe, die Worte lauter klingen zu lassen als Flüstern „Nein!&#034 Mutter schüttelte so heftig den Kopf, dass ihr dunkles Haar flog. „Ganz und gar nicht!&#034 „Du findest es genau geil wie ich!&#034 setzte Sophie nach. „Spiel doch kein Theater!&#034 Lächelnd beobachtete Sophie wie Marc seinen Kopf wieder zwischen die Schenkel Petras sinken ließ. Und sie registriere deren halbherzigen Versuche, ihn dort wegzuschieben. „Lüg nicht! Ich spüre es!&#034 Nun flüsterte Sophie wirklich. Ihr Mund war nur mehr Millimeter von den Lippen ihrer Mutter entfernt. „Magst du es, was er da tut?&#034 Petra grub die Zähne in ihre Unterlippe. Es sah aus als würde sie der Zustimmung verbieten ausgesprochen zu werden. Doch sie nickte. Und sie erwiderte schließlich die Küsse, erst ganz vorsichtig und zurückhaltend. Dann aber begann sie forscher zu werden und stöhnte tief in der Brust so heftig, dass Sophie die Vibrationen an ihrem Gaumen kitzelten. Einen Augenblick lang hatte sie tatsächlich das verrückte Gefühl mit ihrer Mutter zu verschmelzen, vom Zucken der Muskeln in den Oberschenkeln überrascht zu werden, die rasende Geilheit durch den eigenen Unterleib strömen zu fühlen, als Marcs Zunge wie in Zeitlupe über den Kitzler kroch. Erst erschien alles nur sehr sachte und ...
«1234»