1. Was ist passiert?


    Datum: 02.02.2018, Kategorien: Ehebruch, Autor: DeinLiebling64, Quelle: EroGeschichten

    Was ist passiert? Dienstagabend, es ist dunkel, kalt und nass, ein Herbstabend. Ich bin auf dem Heimweg nach einem langen und anstrengenden Termin. Der Nieselregen verschmiert meine Windschutzscheibe, scheiße ich habe wieder keine neuen Scheibenwischer gekauft. Es ist kurz vor 19 Uhr, da sehe ich auf der rechten Seite einen Autozubehörhandel. Leider war ich zu schnell und bin vorbeigefahren. An der nächsten Kreuzung ergibt sich die Möglichkeit zu wenden und ich parke bald darauf auf der Straße vor dem Laden. Mit dem Fahrzeugschein bewaffnet gehe ich über den Gehweg zu dem Laden, in der Werkstatt ist noch reger Betrieb. Ich will die Ladentüre öffnen, sie ist verschlossen, im Inneren sind die Verkäufer beim Aufräumen, Sie kümmern sich nicht mehr um mich. Es ist nun kurz nach 19 Uhr und Sie haben Feierabend. Na toll, nun will ich endlich Scheibenwischer kaufen und da hat der Laden zu! Ich drehe mich um und gehe zurück zu meinem Auto. Gerade als ich den ersten Meter auf dem dunklen Gehweg mache kommt ein dunkler Schatten von der rechten Seite. Ein Radl, ohne Licht, in falscher Fahrrichtung, auch noch dunkel bekleidet und ziemlich schnell. Ich spüre einen kräftigen Stoß und werde zur Seite geschoben. Der Radler rauscht in die nächste Hecke und stürzt. Taumelt komme ich wieder zum Stehen, die rechte Seite schmerzt. "Sag mal Du Zipfelklatscher, bist Du noch ganz sauber, ohne Licht und noch dazu auf dem Gehweg von der falschen Seite", herrsche ich den Radler an. Da kommt ein Stöhnen ...
    aus der Hecke, der Radler bewegt sich und eine weibliche Stimme meint kleinlaut das Sie mich leider zu spät gesehen hat. Oh ein Mädl oder eine Frau! "Na komm mal ich helfe Dir aus der Hecke" und nehme Sie an der Hand und ziehe Sie hoch. "Tut mir leid ist Ihnen etwas passiert?" fragt Sie. Ich taste meine rechte Seite ab, auf der Höhe vom Oberschenkel ist die Jeans aufgerissen und ich blute. Ich: "So wie das aussieht hast Du mich am Oberschenkel erwischt". Sie: "Wie schlimm ist es?" und dreht mich in Richtung der Straßenleuchte. "Oh Deine Jeans ist hin und Du hast einen tiefen Schnitt" sagt Sie niedergeschlagen. "Nichts was bleibende Schäden verursacht, und bei der Jeans ist nur Geld hin" sage ich "Und was ist mit Dir? Hast Du dich beim Sturz verletzt?" Ich kann Sie in dem schlechten Licht nicht genau erkennen. Sie ist ca. 1.70 groß, schlank, aber mehr ist nicht ausmachbar. Die Stimme aber zieht mich in den Bann, so weich, so umschmeichelnd und dies in dieser Situation. "Nein ich glaube nicht, gut meine Hand habe ich mir aufgekratzt, aber sonst nichts" Sie dreht sich weg von mir und will Ihr Rad aufheben. Ich helfe Ihr und hebe das Rad aus der Hecke. "Dein Rad scheint aber mehr abbekommen zu habe" sage ich und drehe das Vorderrad welches einen satten Schlag abbekommen hat und sich an der Gabel verkeilt. "Oh scheiße, wie komme ich nun in die Arbeit" stöhnt Sie auf "ich bin doch jetzt schon zu spät". "Mmm, wo musst Du denn hin?" frage ich. "Das würdest Du tun, mich in die Arbeit ...
«1234...14»