1. Bei meiner Schwester und ihrem Mann


    Datum: 12.10.2017, Kategorien: Erstes Mal, Hardcore, Tabu, Autor: rotkaepchen02, Quelle: xHamster

    Mein Name ich Hanna, ich bin 43 Jahre alt, als Managerin für ein großes Unternehmen immer in der ganzen Welt unterwegs und irgendwie hab ich den Zeitpunkt verpasst mit einem Mann eine Familie zu gründen. Ich habe eine große Wohnung mitten in München und habe mich bis jetzt immer ganz wohl gefühlt. Nun habe ich Urlaub und .... wie soll ich´s sagen keine Lust in der Welt herum zu fliegen. Ich bin müde. Bin seid 20 Jahre auf Achse immer nur rund um den Globus unterwegs und nun hab ich Urlaub, nix gebucht, nix geplant, kein Mann, keine Kinder und ich hänge hier nun schon den zweiten Tag einfach in der Wohnung ab. Das Telefon klingelt und meine Schwester Monika ist am Telefon: Hallo Hanna, na wo treibst du dich rum, erreiche ich dich zufällig mal zu Hause? Ich freute mich meine Schwester zu hören, sie ist verheiratet und hat drei Kinder, zwei Jungen und ein Mädchen. Ich sagte: Du ich bin zu Hause in München, habe Urlaub, ganze 4 Wochen und nix geplant. Meine Schwester sagte: Mensch das ist prima, hast du nicht Lust uns zu besuchen, wir haben uns doch sicher schon ein Jahr nicht mehr gesehen. Ich sagte: du hast doch schon genug um die Ohren, da willst du doch sicher nicht deine nervige Schwester noch bei dir haben. Nee, nee komm ruhig, wir würden uns freuen. Sind ja gerade Ferien und wir fahren dieses Jahr nicht weg, wir mussten ein neues Auto haben, da reicht es für den Urlaub nicht mehr: hörte ich von der anderen Seite. Ich sagte: OK, bevor ich hier versauere komme ich gern, ...
    wann darf ich denn bei euch sein? Kannst gleich kommen wenn du willst, wir freuen uns. Du, aber bitte bring keine Geschenke mit, wir haben alles was wir brauchen und die Kinder haben auch alles, bitte komm einfach so, ja: sagte meine Schwester. Ich sagte: OK, ich packe meine Sachen und bin dann heute Abend bei euch. Meine Schwester wohnt in Schleswig-Holstein und von München aus sind das mit meinem Audi ca. 7,5 Std. Ich packte meine Koffer für 2 Wochen, schloss die Wohnung ab und fuhr los. Irgendwie war auf der Autobahn nichts los und ich kam schon gegen 18:00 Uhr bei meiner Schwester an. Sie kam auf mich zu, nahm mich in den Arm und sagte: Schwesterchen schön das du mal wieder da bist. Ich sah sie an und fragte: was ist los? Sie kam nah an mein Ohr und sagte: Die Kinder wisses es noch nicht aber ich werde wieder Mutter, ist doch echt geil oder? Ich sah sie an und fragte: und wie wollt ihr das schaffen? Och, wo 5 satt werden da werden auch 6 satt, sagte sie. Ich ging mit ins Haus und begrüste Werner meinen Schwager, auch er strahlte vor Freude. Da scheint ja wirklich was an mir vorbei gegangen zu sein, ich konnte diese Freude erstmal nicht mitteilen, sah nur die Arbeit, den Lärm und die Sorgen und doch schlug das Herz einer Frau in mir und ganz tief unten der Wunsch, hättest du auch haben können. Es wurde gegrillt und wir tranken Bier bei den Würsten und es gab Kartoffelsalat. Werner hatte schon die dritte Flasche Bier weg und er sah mich, wie ich fand etwas geil an.Monika bekam ...
«123»