1. Eva und ihre Töchter Teil 4


    Datum: 12.10.2017, Kategorien: Hardcore, Autor: fritz001, Quelle: xHamster

    Eva und ihre Töchter Teil 4 Wir saßen nun wieder alle am Tisch. Die 3 hatten sich nun dran gewöhnt das Kristina mit vollgespritzter Fresse am Tisch saß. Sie redeten und tranken wieder wie gewohnt, als ob nichts gewesen wäre. Ich schaute mir das alles an und genoss es. Ich genoss es so sehr das ich mir wieder anfing den Schwanz durch die Hose zu wichsen. Anna bemerkte es mal wieder und schaute mir dabei zu. Ich sah wie ihre Hand in ihre Hose rutschte und Sie sich ihre Fotze anfing zu fingern. Ich beobachtete Sie dabei und man konnte sehen das Sie immer geiler wurde. Ihre Handbewegungen wurden nämlich immer schneller und Sie atmete sehr tief und genussvoll. Also dachte ich mir, dann kannst du den Schwanz auch rausholen und an der frischen Luft wichsen. Also gedacht, getan. Ich schob meine Hose ein Stück runter und mein steifer Schwanz plopte raus. Ich nahm ihn in die Hand und wichste ihn eifrig. Die 3 bekamen großen Augen und es wurde wieder ruhig am Tisch. Ich genoss die Blicke, und Anna genoss es noch mehr. Sie fingerte sich immer heftiger und dann stöhnte Sie laut auf, Kristina und Eva schauten Sie an und Anna sank zufrieden in den Stuhl. Anscheinend waren jetzt alle Hemmungen weg. Denn Eva kam zu mir rüber und löste meine Hand ab. Sie wichste wie der Teufel. Und Kristina fing sich auch an die Fotze zu reiben. Das konnte ich gut unter dem Tisch beobachten. Sie hatte ihr Kleid hoch geschoben und saß mit weit gespreizten Beinen vor mir. Immer wieder schob sie sich einen Finger ...
    in die Fotze und stöhnte dabei leise. Eva hatte nun meinen rasierten Eier zwischen, Sie knetete sie eifrig und wichste meinen Steifen. Nun kniete Sie sich vor mir hin und fing an meine Eichel mit der Zunge zu bearbeiten. Es war traumhaft, man merkte richtig das Sie wusste was Sie da tat. Als ich zu Anna rüber sah, konnte ich meinen Augen kaum trauen, Sie saß nun oben ohne da und war ihre geilen und steifen Nippel am streicheln. Es war ein herrlicher Anblick und ich merkte das ich kurz vorm explodieren war. Das merkte anscheinend auch Eva, denn Sie nahm meinen Riemen nun ganz in den Mund und blies ihn in voller länger, mein Schwanz verschwand immer wieder in ihrem Rachen und das ohne auch nur das kleinste würg Geräusch. Sie fuhr nun mit ihrer Hand in ihre Jeans und fing ebenfalls an ihre Fotze zu verwöhnen, dabei blies Sie immer intensiver meinen Schwanz. Ich konnte es bald nicht mehr zurückhalten und musste mich richtig konzentrieren. Es war herrlich, Anna spielte mit ihren Titten, Kristina fingerte sich den Verstand aus dem Wichsschädel und Eva blies mir meinen Schwanz wund. Es war soweit ich konnte mich nicht mehr beherrschen und spritze Eva meine ganze Ladung in ihr Fickmaul, es war soviel das es ihr aus den Mundwinkeln lief, aber Sie schluckte eifrig meine Sacksahne. Kristina schien auch zu ihrem Orgasmus zu kommen, denn Sie zuckte in ihrem Stuhl immer wieder zusammen. Als Eva fertig war und sich die Reste in ihren Mund schob um auch alles schlucken zu können, sagte Anna ...
«123»