1. Urlaubsauftakt nach Maß


    Datum: 02.10.2017, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Seniorlover, Quelle: Schambereich

    Urlaubsauftakt nach Maß von Seniorlover „Thomas, das ist ja zum Auswachsen!“ Carola, meine bessere Hälfte, fluchte verhalten, als wir uns auf der Autobahn zwischen München und Salzburg nunmehr dem vierten Stau unserer Fahrt in den Süden näherten. Ich bin ja eigentlich ein Gemütsmensch, aber dieses Mal konnte ich den Unmut meines holden Weibes durchaus verstehen. Vor neun Stunden hatten wir Berlin verlassen, und es wurde langsam zur Gewissheit, dass wir unser Etappenziel Villach heute wohl nicht mehr erreichen würden. Das fing ja gut an... Carola und ich hatten ein gutes Dutzend Ehejahre auf dem Buckel. Es hatte sich in diesen Jahres vieles abgeschliffen, vor allem in punkto Sex. Hinzu kam der Stress des Alltags mit Beruf, Kindern, Haushalt und all den kleinen täglichen Sorgen und Nöten. Da war unser Liebesleben in den vergangenen Jahren ganz schön auf der Strecke geblieben. Ich dachte oft an die erste Zeit unseres gemeinsamen Lebens. An die Tage und Wochenenden, an denen wir kaum aus dem Bett gekommen waren, weil uns die Geilheit immer wieder zusammentrieb, wir nicht genug bekommen konnten von einander. Nachmittage, an denen ich Carola in der Küche beim Spülen überraschte, die behandschuhten Hände tief im Abwaschwasser. Ihr gespielter Protest, als ich kurzer Hand hinter sie trat, ihren Rock hob und den Slip abstreifte. Ihr abwehrendes „Nicht doch hier, Schatz! Ich bin ja gleich fertig, und dann darfst du ja!“ Ungeachtet des Protestes drang meine Hand zwischen ihre Schenkel, ...
    umfasste ihre Möse und fühlte dort nichts als heiße Nässe, in die zwei Finger wie in heißes Öl tauchten. Carola warf den Kopf in den Nacken und stöhnte geil. „Du geiler Bock! Du weißt genau, dass ich verloren habe, wenn du erst mal von meinem Fötzchen Besitz ergriffen hast!“ Ich ratschte mit der freien Hand den Reißverschluss der Hose herunter und schnippte den Gürtel auf. Mit einem Griff in den Slip hielt ich meinen harten Schwanz in der Hand und ließ ihn Carola auf der samtweichen Haut ihrer Pobacken spüren. Und nun war sie es, die ihre schlanken Beinchen gar nicht schnell genug breit machen konnte, um den harten Speer in ihrem Fötzchen zu empfangen. Und sie musste darauf nicht lange warten! Mit einem langen Stoß tief hinein in die glutheiße Enge, während meine Hände ihre prallen Möpse kneteten und walkten. Wir genossen den Fick unendlich. Das langsame Stoßen in die heiße und immer nasser werdende Muschel, deren zuckendes und pressendes Innenleben meinen pumpenden Schwanz regelrecht massierte. Carolas hemmungsloses Stöhnen und ihre Worte, die mich zusätzlich aufpeitschten. „Ja, du geiler Bock....jaaa.... mach mir den Hengst! Stoß mich ordentlich durch mit deinem geilen Fickschwanz. Ohhh.... du bist ein so geiler Ficker!!“ – Aber auch ich konnte dann nicht an mich halten und tat ihr in gleicher Weise Bescheid. „Ja, du geile Stute, das magst du! Ordentlich von meinem prallen Hengstschwanz durchgefickt zu werden.... Ja.... komm.... beweg deinen geilen Stutenarsch, ich fick dir ...
«1234...8»