1. Frau, Freundin, Tochter, Teil 4.


    Datum: 01.10.2017, Kategorien: Erstes Mal, Tabu, Autor: klara42, Quelle: xHamster

    Irgendwie ist dieser Teil im Internet untergegangen. ich vermute im Bermudadreieck des www. Wer nun diesen teil lesen möchte, bitte nochmal zurückblenden. Und nu viel Spaß beim Lesen. Und noch eines: Es sind auch noch weitere Teile in Arbeit. Nun ja, das war ja wirklich was Außergewöhnliches. Schon lange hatte die Conny sich vorgestellt, wie es sein wird, wenn sie mit Mama so zusammen sein wird. Und wie wird die Tante sich verhalten? Wird sie es hinnehmen? Wie fest ist die Bindung zwischen den beiden? Oder sieht die Tante eine Rivalin in ihr? Fragen über Fragen, die sie vorher nicht beantworten konnte. Doch jetzt weiß sie es. Ganz lieb war die Tante. Nun kann das nächste Problem in Angriff genommen werden. Und sie weiß, dass die Mama und die Tante voll und ganz hinter ihr stehen. Ja, und wenn es sein muss, dann werden die auch noch dem Jungen den Schniedel halten, damit der das richtige Loch findet. Nein, es ist nicht zum Lachen. Dieser Vorgang ist eine toternste, aber auch sehr lustvolle Sache. Jetzt muss sie nur noch den Jungen hier her bekommen. Und mit diesem Gedanken schläft sie ein. Doch am nächsten Tag fängt sie an, Pläne zu schmieden. Die Tante ist voll auf begeistert, es zu erleben wie die Kleine die Unschuld verliert. Man könnte fast meinen sie ist die Mutter. Und wenn man es auch richtig überlegt, immer wenn die Conny sich nicht so richtig getraut hatte, ist sie erst zur Tante. Hat mit ihr darüber geredet, und erst dann wurde der Mutter das Herz ausgeschüttet. Ja, ...
    die Tante hatte ihr gezeigt, wie sie sich selbst befriedigen kann. Und sie hatte auch damals, sie das erste Mal da unten rasiert. Ja, man kann ruhig sagen, dass die Tante eine sehr gute Intimfreundin ist. Doch wie kommt nun der Junge ins Haus? Schon lange hatte sie auf eine besondere sportliche Leistung hingearbeitet. Und nun ist es so weit. Bei dem innerschulischen Sportwettbewerb hat sie den Langstreckenlauf mit Abstand gewonnen. Dieses Ereignis muss doch gebührend gefeiert werden. Noch dazu kommt, dass er eben gerade derjenige ist der die Siegerehrung moderierte. Und das macht er mit glühenden Augen. Noch dazu kommt, dass eben dieser Junge da besonders ihre Nähe sucht. Genau hier haken die beiden Mädchen ein. Montag, nach der Schule geben die Mädchen diesem Jungen eine Einladung. Ach ja, der Name des Jungen ist Kevin. Und wenn man ihn so sieht, eigentlich ein Prachtkerl. Auch die anderen Mädchen würden ihn gerne haben. Doch weil er eben so schüchtern ist, kommt er bei den meisten nicht an. Ja, wegen seiner Schüchternheit ist er auch in keiner Disco. Auch traut er sich nicht ein Mädchen ins Kino oder sonst wo einzuladen. Ganz verwirrt ist der Kevin. Er weiß gar nicht, wie ihm Geschieht. Nun fragt er sich, soll er diese Einladung annehmen. Doch dann macht sein Vater ihm Mut. „Junge, Kevin, das ist doch ein hübsches Mädchen, und einen guten Ruf hat sie auch. Was willst du denn noch? Da sind noch viele andere Jungs, die gerne mit ihr zusammen wären. Dich hat sie ausgesucht. Du ...
«1234»