1. Die Klassenfahrt Teil 3


    Datum: 01.10.2017, Kategorien: Hardcore, Masturbation, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: FritzSpritz40, Quelle: xHamster

    Liz die kleine Schlampe fickt weiter was das Zeug hält... Teil 3 Die nächsten Tage der Klassenfahrt gingen ereignislos vorbei. Am letzten Morgan trafen sich alle in dem Frühstücksraum. Schubert sprach ein paar Worte. Er bedankte sich bei seinen Schülern für die relativ ruhigen Tage und bedankte sich besonders bei Liz die ihn tatkräftig unterstützt hatte. Lautes Gekicher folgte, denn längst wussten alle was Schubert und Liz getrieben hatten. Mike hatte zwar wie versprochen nichts verraten, denn er wusste: Ein Wort und Liz würde ihm die Eier abreißen, aber trotzdem hatte fast jeder mitgekriegt, was in den letzten Tagen abgegangen war.. Der Tag durfte noch mal verbracht werden, wie es jedem gefiel.... Abends ging es dann los. Man hatte beschlossen nachts zu fahren, um nicht in der Mittagshitze im Bus zu sitzen Der Bus war ziemlich groß. Die Schüler hatten es sich in den hinteren Sitzreihen bequem gemacht, während Schubert und Liz die beiden vorderen Reihen für sich in Anspruch nahmen. Nur Mike saß wie immer etwas abseits. Er wollte für sich sein. Der Bus rollte über die Autobahn und ab und zu warf der Busfahrer mal verstohlen einen Blick auf Liz Die sah wieder zum anbeißen aus. Sie hatte ihre Haare zu zwei Zöpfen gebunden. Sie trug einen hautengen Mini, dazu eine fast transparente Bluse unter der sie keinen BH trug. Das Schulmädchen Outfit stand ihr ausgezeichnet! Trotz des spärlichen Lichts im Bus, sah man ein gewaltige Erektion in der Hose des Fahrers. Hart drückte sein ...
    Prügel gegen den dünnen Stoff seiner Hose. Zufrieden nahm Liz das zur Kenntnis. Liz begann nun ein geiles Spiel. Sie wollte sehen wie weit sie den durchaus attraktiven Fahrer kriegen würde. Sie rutschte etwas tiefer in ihren Sitz, wobei ihr Mini automatisch nach oben rutschte. Sie öffnete ein wenig die Schenkel und da sie wie immer keinen Slip trug hatte der Busfahrer freie Sicht auf ihr blankes Fötzchen. Der Kerl blickte kurz zur Seite. Fast wäre er ins Schlingern geraten. Lizzy grinste zufrieden. Schubert bekam davon nichts mit. Er döste in seinem Sitz. Liz legte frech ein Bein über ihre Sitzlehne. Der geile Bock hatte nun freie Sicht auf ihre Möse, die mittlerweile nass glänzte, denn die ganze Situation erregte sie maßlos. Der Fahrer schaute wieder kurz und stöhnte heiser auf. Er rieb sich über seine schmerzende Beule, die nun monströse Ausmaße annahm. &#034Zeig ihn mir! &#034 flüsterte Liz, &#034zeig mir deinen harten Schwanz! &#034 Paul, so hieß der Fahrer, zögerte noch &#034Mach schon. ...zeig mir deinen geilen Prügel. ..los! Ich will deinen geilen, fetten Schwanz sehen.... Bitte zeig mir dein Fickrohr!&#034 Liz streichelte sich über ihre süße Möse. Mit den Fingern spreizte sie ihre nassen Schamlippchen, keuchend spreizte sie ihre schlanken Schenkelchen so weit es nur ging. Langsam wurde Paul mutiger. Mit einer Hand nestelte er an seiner Hose und befreite sein geladenes Fickrohr. Liz stieß einen leisen, anerkennenden Pfiff aus! &#034Wooooow. ...fuck!&#034 flüsterte sie ...
«1234»