1. Termin beim Prof


    Datum: 13.09.2017, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Theo999, Quelle: Schambereich

    Ich habe gegen meine Freundin Eva eine Wette verloren. Ich soll aufgebrezelt in die Sprechstunde eine Professors meiner Uni gehen, und dort mit ihm über meine Seminararbeit reden. Eva darf alleine entscheiden, wie aufgebrezelt ich sein soll. An dem Morgen des Termins gehe ich wie verabredet bei Eva vorbei - mit etwas gemischten Gefühlen, da ich Eva schon in ziemlich gewagten Outfits gesehen habe. Eva bittet mich zunächst, mich komplett auszuziehen. Vor Eva ist mir das nicht peinlich, wir waren schon oft gemeinsam nackt. Da nicht immer attraktive und interessante Jungs zur Verfügung stehen, haben wir uns unsere sexuelle Lust schon öfters gegenseitig abgearbeitet. Eva will mich mit meinen Look überraschen, daher soll ich eine Augenbinde tragen, während sie mich anzieht. Vielleicht ist das ja besser, da ich mich sonst vermutlich zwischendurch gehen die Kleidungsauswahl wehren würde. Ich stehe also nackt vor ihr, und warte auf Kommandos, um mir Oberteile und Hosen anzuziehen. Aber stattdessen fummelt sie an meinen Brustwarzen rum. Was hat sie da vor? Ich spüre ein Ziehen an meinen Brustwarzen, ich trage auf beiden Seiten Piercings durch die Nippel, die zwar so weit gedehnt sind, dass sie größere Ringstärken aufnehmen können. Tagsüber trage ich aber unauffällige Barbells, die durch den BH gar nicht zu sehen sind. Die Fummelei an den Brustwarzen ist zwar nicht wirklich zärtlich, trotzdem ist sie so aufregend, dass ich schon spüre, wie sich die Nippel aufstellen. Die Brüste selbst ...
    sind groß und fest, stehen trotz der Größe wie eine Eins. Durch die Piercings sind die Nippel auch ohne Erregung schon groß, im Alarmzustand dann echt beeindruckend. Früher fand ich das immer peinlich, inzwischen bin ich aber stolz darauf. Eva lässt jetzt von den Nippeln ab, und scheint sich ihr Werk zu betrachten: "Das sieht ja schon ganz ordentlich aus.". Jetzt geht es wohl mit der Kleidung los, denke ich noch, als ich merke, dass sich Eva jetzt mit meinem Schambereich beschäftigt. Was hat sie denn jetzt vor? Auch dieser ist mit dezentem Schmuck bestückt. Drei Ringe umschließen horizontal die Vorhaut der Klit, von oben nach unten größer werdend. Durch die äußeren Schamlippen führt je ein weiteres Piercing, die beide auch wieder recht weit gedehnt sind. Auch hier trage ich meist zurückhaltenden Schmuck. Eva scheint auch an diesen Schmuck Hand anzulegen. Während sie daran rumspielt merke ich, wie mir ganz heiß wird und der Saft in die Muschi schiesst. Auch Eva merkt dies, und neckt mich: "Na, macht das Spass. Ich bin gleich fertig." Fertig? Womit? Dann lässt sie mich einfach in meiner Geilheit stehen. Betrachtet sie wieder meinen Körper? Was hat sie mit mir gemacht? Jetzt beginnt sich mich doch anzuziehen, und zieht ein enges Oberteil über meinen Kopf. Scheint ein sehr elastisches Material zu sein, so eng, wie es am Körper anliegt. Die Arme sind frei - also vermutlich ein Top. Auf den BH hat sie verzichtet, das habe ich aber schon befürchtet. Jetzt geht es um Hose. Auch hier ...
«123»