1. Buffy: Faith and Lust


    Datum: 13.09.2017, Kategorien: Berühmtheiten, Autor: byLowFlying71, Quelle: Literotica

    Die Inhalte sind reine Fantasie des Autoren und entsprechen in keiner Weise den Handlungen oder Wünschen der beschriebenen Personen oder deren Darsteller. Das Copyright der Charaktere und der in der Serie vorkommenden Schauplätze liegt bei den entsprechenden Inhabern Die folgende Kurzgeschichte bezieht sich direkt auf die 3. Folge der dritten Staffel „Neue Freunde, neue Feinde" (im Original: „Faith, Hope & Trick) und schließt in der Handlung mehr oder weniger an diese an. Buffy lernt Faith, die neue Jägerin, kennen die auf der Flucht vor dem uralten Vampir Kakistos ist. Buffy und Faith kommen allerdings anfangs nicht sonderlich gut miteinander aus, können aber gemeinsam Kakistos vernichten. Da dieser zuvor Faiths Wächter getötet hatte, bleibt sie vorerst in Sunnydale. - Faith and Lust - -1- Buffy konnte nicht einschlafen. Wie sooft in den letzten Tagen lag sie noch lange wach im Bett und musste über die Ereignisse der vergangenen Tage, Wochen und Monate nachdenken. Seit dem sie die Jägerin war, hatte sich ihr Leben nicht mehr so dramatisch verändert wie in der jüngeren Vergangenheit. Und grade jetzt, als sie dachte, alles würde sich wieder normalisieren, trat wieder etwas unerwartetes in ihr Leben: Faith, die andere Jägerin! Buffy schwirrten die Gedanken. Also noch mal, wenn sogar Cordelia es verstanden hatte, konnte es ja gar nicht so schwer sein: Sie, Buffy, war gestorben, wenn auch nur für fünf Sekunden oder so und deswegen war Kendra zur neuen Jägerin berufen worden, an ...
    ihrer statt. Als Kendra starb (und das nicht nur für fünf Sekunden, sondern so richtig... Buffy schauderte) wurde Faith Jägerin. Na ja, der Rat der Wächter würde schon wissen, was er tat, auch wenn sie es (wie meistens) nicht verstand. Faith! Irgendwie konnte Buffy sie nicht ausstehen! Sie war so anders als sie, so kontaktfreudig -- aufdringlich. Sie hatte eine ganz offensichtliche Freude am Jagen, die Buffy suspekt war und außerdem hatte Buffy das Gefühl, sie wolle in ihr Leben „eindringen". Sie wusste nicht, wie sie es anders ausdrücken sollte, aber so empfand sie. Ihre Mutter, ihre Freunde und sogar Giles schienen ja wirklich begeistert von Faith zu sein. Na gut, zumindest Xander war von allem begeistert, was weiblich und einigermaßen gutaussehend war. Und Faith sah nun tatsächlich nicht nur einigermaßen gut aus, das musste Buffy zugeben: Dunkelbraunes, langes, leicht gewelltes Haar, große, dunkle Augen, einen sinnlichen Mund und eine knackige, sportliche Figur. Obwohl, eine sportliche Figur ist wohl so eine Art „Berufskrankheit" unter Jägerinnen, dachte Buffy und musste unwillkürlich schmunzeln. Und dann hatte sie so lustige (und freizügige!) Geschichten zu erzählen, wie sie z.B. nackt gegen eine Horde Vampire gekämpft hatte: Faith hatte ohne Nachthemd oder der gleichen - es war eine heiße Sommernacht gewesen - in ihrem Bett gelegen und geschlafen (oder was auch immer gemacht), als sie draußen auf der Straße Schreie gehört und durch das Fenster gesehen hatte, wie sich eine ...
«1234...13»