1. Kleines, unschuldiges Nachbarsmädchen entjung


    Datum: 05.09.2017, Kategorien: Anal, Erstes Mal, Tabu, Autor: yolode18, Quelle: xHamster

    Es war Samstag Abend. Ich lag gemütlich aufm Bett und schaute mir einen geilen Porno an. Da klingelte es an der Tür. Wer kann das wohl sein? Ich stand auf, versteckte so gut es ging meine Latte und öffnete die Tür. Vor mir stand das kleine Nachbarsmädchen. Diese wunderschönen Augen leuchteten mir entgegen. Dieser kleine und noch so junge Körper war zu schön um Wahr zu sein, was durch ihr enges Top und durch die Hotpen verstärkte wurde. Zugegeben sie sieht deutlich jünger aus als sie wirklich ist. Aber dieser nur 1,59 große Körper, der sehr dünn ist aber trotzdem sexy lenkte mich komplett ab. Sie wollte sich wieder an meinen Pool setzen und ihre wunderschönen Füße rein halten um sich abzukühlen. Ok bei 30 C° draußen tut so kaltes Wasser schon gut. Ich ließ sie durchs Haus gehen und da die Terassentür in meinem Schlafzimmer ist, musste sie halt dadurch. Ich ging hinter ihr her und dieser kleine, knackige, jugendliche, geile arsch raubte mir den Verstand. Sie ging am Bett vorbei und ihr fiel sofort auf was auf meinem Laptop lief, welcher noch auf dem Bett lag. Wir wurden beide knallrot und sie blieb kurz stehen und schaute sich den Porno ein Stück an. Dann drehte sie sich zu mir um und mir fiel direkt auf wie rot das ganze Gesicht war und wie ihre Augen noch mehr leuchteten. Sie fragte mich ob ich sowas geil finde und ich nickte. Sie biss sich mit verlegendem Blick auf ihre Unterlippe und es war ein paar Sekunden still. Plötzlich geht sie ein Schritt auf mich zu und flüsterte ...
    mir ins Ohr das sie nicht mehr Jungfrau sein will. Ich spürte wie mein Schwanz wieder Hart wurde. Diesmal aber so hart wie nie zuvor. Sie riss mir mit einem Zug die Hose runter! Ich legte mich aufs Bett und sie schmiss sich auf mich drauf. Sie nahm meinen Überharten Schwanz in den Mund. Ich zog währenddessen mein Tshirt aus. Sie saugt richtig an ihm und ich stöhne vor Lust. Das schien ihr zu gefallen und sie zieht ihr Top aus. Die kleinen Tittchen wurden sichtbar und ich zog ihr direkt auch ihre Hose runter. So lagen wir da nackt aufeinander vor Lauter Geilheit. Sie fing an mich wild zu küssen währrend ich anfing sie vorsichtig zu fingern. Ihre Fotze war so Klitschnass. Das gab mir dann den Rest. Ich steckte vor lauter Geilheit meinen überharten Schwanz in ihre Klitschnasse und unberührte Vagina. Sie stöhnte laut auf vor Geilheit und fing an meinen Schwanz wild zu reiten während ich meinen Blick einfach nicht von diesem kleinen Traumkörper wenden konnte. Wir fickten wild. Es fühlte sich so befreiend an. Mein Schwanz war so Hart und ihre Vagina so eng das es ihr wohl höllisch weh getan haben muss. Das merkte man ihr aber nicht an. Sie stöhnte wild und laut und ich spürte wie sie sich ihrem Höhepunkt zuneigt. Wir fickten schneller und ich gab alles was ging. Sie muss wohl den heftigsten Orgasmus ihres Lebens gehabt haben. Wir waren ganz nass geschwitzt und ich wollte auch noch kommen. Sie stöhnte immer wieder das ich in sie spritzen soll. Ich wollte aber noch ihr anderes Loch ...
«12»