1. Mein 21. Geburtstag Teil 8


    Datum: 02.09.2017, Kategorien: Anal, Gruppensex, Hardcore, Autor: Samantha25, Quelle: xHamster

    Ich wurde von meinen 2 Hengsten aufs Bett gelegt und bekam gesagt: „Ja Baby so kannst gleich liegen bleiben und schön spreizen die Beine.“ Ich sah sie an und musste grinsen. „Nicht lachen Sam, du hast jetzt die einmalige Chance die auszusuchen wer von uns dich jetzt zuerst ficken soll.“ „Hmm also wenn ihr mich so fragt, dann abwechselnd immer einer in meine Muschi oder Arsch und der andere fickt schön meinen Mund damit er schön hart und feucht bleibt um mich gnadenlos zu ficken.“ „Ok guter Plan, gefällt mir, Thomas willst du anfangen ist ja schließlich deine Freundin außerdem kannst du ihre Löcher immer schön auf dehnen damit sie meine Wurst verträgt.“ „Haha, sehr witzig ich weiß das deiner größer ist!“ Nun mischte ich mich in diese Schwanzvergleichsdiskussion ein: „Schatz das mag so sein das er den größeren hat aber alles hier gehört dir, du kannst es jeden Tag haben er nur diesmal und auch nur weil er da ist um mich zu befriedigen.“ Ich konnte jetzt in Thomas diesen HA, ich hab eindeutig gewonnen Blick sehen und diesen warf er auch sofort Markus an den Kopf. „Ja ist ja gut ich sag schon nichts mehr, ich bin nur das Geschenk das Freude machen soll.“ Thomas gab ihm mit der flachen Hand einen angedeuteten Hieb: “Na dann bring ihrem Mund Freude,“ „Wie ihr wünscht Gebieter“ feixte Markus kletterte auf Bett und stellte sich über mich. Ich saß mit dem Rücken an der Wand und hatte die beiden beobachtet und ihre kleinen dummen Machtspielchen mit einem Augenrollen zur Kenntnis ...
    genommen. Markus trat an mich ran, seinen noch schlafen Schwanz mit den großen schweren Sack gefüllt mit randvollen Eiern, genau vor meinem Gesicht. Ich genoss diesen Anblick jetzt aus dieser Position konnte ich alles richtig erkennen das mir vorher nicht aufgefallen war, die Adern traten an seinem Schwanz stark hervor im schlafen Zustand und die Eichel war halb von der Vorhaut bedeckt und sah verführerisch aus. Ich nahm seinen Schwanz in die Hand und hob ihn an und sog tief ein, da war er wieder dieser Duft, der mich richtig rattig werden lies. „Das hast du gerne oder macht dich der Duft scharf du geile Sau?“ „Ohh ja das tut er, du riechst richtig geil, ich kann gar nicht genug bekommen. Thomas riecht schon immer geil aber du riechst komplett anders und es geilt mich auf.“ Markus nahm mein Gesicht hob es an beugte sich runter und steckte mir seine Zunge in den Mund und wir küssten uns lange und leidenschaftlich. Ich unterbrach den Kuss da ich aufstöhnen musste den Thomas hatte zwischenzeitlich beschlossen meinen Kitzler zu knabbern und zu saugen und er massierte meine Innenwände mit 3 Fingern. Für mich hatte es den Anschein das nun er die Rolle des mich zum squirten bringen wollenden übernehmen wollte. Er folterte schon regelrecht meinen G Punkt mit deinen Fingern und entlockte mir spitze Schreie. Er saugte und knabberte wie ein Irrer und zusätzlich merkte ich nun wie er auch begann meine Rosette zu dehnen, Ich war im Himmel oben dieser geile Kerl und unten mein Freund der sich ...
«123»