1. Die Zugfahrt


    Datum: 12.08.2017, Kategorien: Transen, Autor: xflo1, Quelle: xHamster

    Es ist Donnerstag, ich habe grade meine Sachen gepackt, um über die Feiertage meine Eltern in meiner Heimatstadt zu besuchen. Es ist schon spät Abends und ich stelle mich auf eine lange Zugfahrt ein. Im Zug suche ich mir das leerste Abteil und schaue mir auf meinem Laptop einen Film an. Nach einer Weile schaute ich mich um und sah, dass ich allein im Abteil war. Ich überlegte, ob ich mir einen Porno anmachen sollte, wollte aber erstmal die nächste Station abwarten, damit ich nicht überrascht werde. Bei der nächsten Station angekommen, stieg wirklich jemand in mein Abteil ein. Das ärgerte mich, da ich das mit dem Porno jetzt vergessen konnte. Ich schaute mir die Person näher an. Es war eine hübsche junge Frau mit langen blonden Haaren und sie trug eine Jeans, High Heels und eine Winterjacke. Sie setze sich ein paar Plätze vor mich und zog ihre Jacke aus. Unter der Jacke trug sie ein schwarzes Top mit einem tiefen Ausschnitt. Sie bemerkte, dass ich zu ihr rüber schaute und lächelte mir zu. Dann setzte sie sich und fing an ein Buch zu lesen. Ich vertiefte mich daraufhin erstmal wieder in meinen Film. Nach einiger Zeit blieb der Zug plötzlich stehen und eine Durchsage schallte durch den Zug: &#034Sehr geehrte Passagiere, durch einen umgestürzten Baum können wir die Zugfahrt vorerst nicht fortsetzen&#034. Das ärgerte mich, da ich schon fast in meiner Heimatstadt war und ich auch solangsam eine rauchen wollte. Ich schaute mich um und sah, dass die hübsche Blondine immernoch da ...
    saß. Sie hatte es sich auf dem Sitz gemütlich gemacht, die Beine hochgestellt, wodurch ihr knackiger Po sehr gut in der Jeans zur geltung kam. Nach kuzer Zeit kam ein Schaffner in unser Abteil und klärte uns darüber auf, dass die Arbeiten am Gleis noch länger dauern würden. Ich fragte ihn ob wir rauchen gehen könnten, aber er verneinte und sagte, dass wir den Zug nicht verlassen könnten. Nachdem der Schaffner das Abteil verlies holte ich mir eine Zigarette aus der Schachte und wollte auf Toilette rauchen gehen. Die hübsche Blondine fragte mich durch Gestiken, ob ich rauchen gehen würde und ich nickte ihr zu. Sie stand auf, kam auf mich zu und sagte: &#034Ich komme mit dir, ich will auch eine rauchen&#034. Wir gingen zusammen in die kleine Zugtoilette, wobei wir uns sehr nah kamen. &#034Hier drinnen müssen wir ja fast kuscheln, aber mit einem hübschen Mann wie dir mache ich das gerne&#034 sagte sie und zwinkerte mir zu. Ich gab mit einem leicht beschämendten lächeln das Kompliment zurück und bot ihr Feuer an. Sie zündete ihre Zigarette an und ich konnte dabei einen guten Blick in ihren Ausschnitt werfen. &#034Gefällt dir was du siehst?&#034 sagte sie in einem harschen Ton. Ich erschrack und sie fing an zu lachen. &#034Das war nur Spaß, Süßer. Ich bin übrigens Angelina&#034. Ich stellte mich ihr auch vor und wir unterhielten uns etwas und flirteten auch ein wenig. Kurz bevor wir unsere Zigaretten aufgeraucht hatten kam eine Durchsage. Die arbeiten am Gleis würden noch mindestens 1 ...
«123»