1. Nele - Zehn Jahre später


    Datum: 23.06.2017, Kategorien: Ehebruch, Autor: Mic, Quelle: EroGeschichten

    Über Nele hab ich hier schon mal geschrieben. -Duschen mit Nele- war der Titel. Wir haben heute noch Kontakt. Mal mehr, mal weniger. Inzwischen sind aber auch zehn Jahre vergangen. Nele lebt in einer festen Beziehung. Mit Frank wohnt sie in einem schickes Reihenhaus. Als die beiden uns einmal besuchten, kam wir aufs Internet zu sprechen. Frank regte sich fürchterlich über seinen Anschluß auf. Er bekam einfach die Sache mit dem WLAN nicht hin. Ich stellte ein paar Fragen in der Hoffnung ihm einen Rat geben zu können. Es hatte keinen Sinn. Frank wollte oder konnte sich nicht damot beschäftigen. So schlug meine Sandra vor, ich sollte mir das mal ansehen. Damit war das Thema erstmal erledigt. Ein paar Tage später meldete sich Nele bei uns. Schnell war ein Termin gefunden, an dem ich nach der Arbeit mir das WLAN Problem mal ansehen würde. Wir verabredeten uns für Dienstag 15:30 Uhr. Dienstag morgen bekam ich auf der Arbeit eine SMS von Nele. Frank musste gestern kurzfristig nach Frankfurt und kommt erst Freitag wieder. Ich sollte eine halbe Stunde später kommen. Hieß für mich einfach nur 'kein Stress' selbst wenn ich in einen Stau komme. Wenn man Zeit hat kommt man natürlich nicht in einen Stau. Ich machte noch einen Abstecher zum Burger Laden meines Vertrauens. Trotzdem stand ich um 15:40 Uhr bei Nele vor der Tür. Im Auto war es unangenehm warm, also stieg ich aus und klingelte. Vielleicht hatte ich ja Glück. Scheinbar nicht. Dann musste ich halt noch was spazieren gehen. Da ...
    ging die Tür auf. Nele trug nur ein viel zu großes Herrenhemd. "Doch schon da", begrüßte sie mich und winkte mich rein. "Ausnahmsweise mal kein Stau und im Auto war es mir zu warm." Wir umarmten uns zur Begrüßung wie immer und Nele meinte: "Warm wäre toll. Unsere Halle ist ein Backofen und im Auto war es nicht viel besser. Ich dachte ich schaffe es noch zu duschen bevor du kommst." Wir standen immer noch in lockerer Umarmung da. "Du riechst aber nicht unangenehm und ein verschwitzter Körper kann auch sexy sein." Nele schob mich weg. "Duuuu" Wir gingen ins Wohnzimmer und ich setze mich an den Esstisch während Nele etwas zu trinken holte. Ich beobachtete sie dabei. Süß sah sie aus in diesem Hemd. Meine Gedanken drehten sich um das was sie wohl darunter trug oder eben nicht. Nele kam zu Tisch und riss mich aus meinen Gedanken. "Na, wo bist du gerade", fragte sie. "Bei dir", antwortete ich. "Versuche zu erraten ob du noch mehr als dieses Hemd anhast." Außer einem Kopfschütteln ging Nele nicht darauf ein. Wir machten uns eine Zigarette an und unterhielten uns. Dann holte sie ihr Laptop und zeigte mir den Router. "Was dagegen wenn ich jetzt schnell duschen gehe? Hatte ich natürlich nicht. Als sie sich umdrehte rief ich sie. Nele blieb stehen und noch bevor sie sich umdrehte fasste ich nach ihrem Hemd und hob es ein wenig an. Ihr nackter Hintern blitze hervor. Schon spürte ich einem Schlag auf meiner Hand und mit einigen Schimpfworten für mich ging sie nach oben. Der Router war schnell ...
«1234...»