1. Lektionen 4


    Datum: 08.09.2016, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: byepsylon, Quelle: Literotica

    Der nächste Tag war angefüllt mit dem täglichen Einerlei eines Internats. Schule, Mittagessen, Prep, Tee und dann ein ganz klein wenig freie Zeit, damit nicht allzu viel der Energie in „unnütze" Dinge wie Rauchen, das lesen verbotener oder anstößiger Schriften oder die Jagd auf Karnickel verpulvert würde. Arthur und George machten sich nach dem Tee, den sie mit Lehrern und Schulkameraden zusammen tranken auf den Weg zum Schulstall. Die kleine Seitentür, die gestern von Charlotte auf und wieder zu geschlossen wurde stand einen Spalt breit auf und sie schlüpften hindurch. Aus dem Kutschenstall drangen gedämpfte Stimmen. Eindeutig war Mrs. Huntings Stimme herauszuhören. Ihr antwortete eine dunkle, raue Männerstimme die Arthur und George nicht erkannten. Dann kam noch eine Stimme hinzu, die den beiden wohl bekannt war. Mr. Wimby, ihr Schulleiter befand sich ebenfalls im Kutschenstall nebenan und unterhielt sich mit Mrs. Hunting und dem Unbekannten. Links neben der kleinen Tür in den Stall befand sich eine Treppe, die auf den Heuboden führte. Oben auf dem Treppenabsatz stand Charlotte und zischte den beiden leise zu, dass sie doch raufkommen sollten. Arthur und George ließen sich nicht zweimal bitten und stiegen die schmale, steile Treppen hinauf. Charlotte hatte sich ins Halbdunkel zurückgezogen und erwartete die beiden mit einem süffisanten Lächeln auf den Lippen. „Heute werden sie etwas sehen, was ihnen gefallen wird! Keiner weiß von uns. Seien sie leise, Mrs. Hunting gibt ...
    ihre Vorstellung genau unter uns." flüsterte sie. Charlotte wies mit einem Kopfnicken in den Raum, auf dessen Boden eine kleine Stelle von Heu befreit war. „Suchen sie sich ein Loch in den Bodendielen und schauen sie zu was unter uns passiert." Arthur und George knieten sich auf den Boden und pressten je ein Auge gegen ein Loch im Boden. Durch die Öffnungen konnten sie den Kutschenstall und Mrs. Hunting, Mr. Wimby und den Gärtner Pete sehen. Das war also die Stimme, die ihnen vorhin unbekannt vorkam. Mrs. Hunting stand vornüber gebeugt vor Pete, hatte seinen mächtigen, steifen Schaft zwischen ihren Fingern und rieb an ihm in gemächlichem Tempo rauf und runter. Ab und zu fuhr sie genüsslich mit der Zunge über die Eichel, ihre Brüste frei herunter und wurden von Petes großen Händen geknetet. Mr. Wimby hatte seinen Schwanz in seiner rechten Hand und wichste sich selbst während seine linke sich einen Weg unter Mrs. Huntings Röcke bahnte. Mrs. Hunting streckte ihr Gesäß der suchenden Hand entgegen und schnaufte jedes mal auf, wenn sie damit einen Treffer an ihrer Möse landen konnte. „Los, komm schon du geiler Bock, leck mich endlich. Ich will deine Zunge in mir spüren." stöhnte sie. Mr. Wimby kniete sich hinter die geile Frau, schob ihre Röcke über ihre Hüfte und küsste ihre Hinterbacken. Langsam arbeitete er sich durch ihre Poritze zu ihrem Lustzentrum vor, nahm ihre Schamlippen zwischen die Finger, zog an ihnen und begann dann Mrs. Hunting mit seiner Zunge zu vögeln. Ihr, von Petes ...
«1234...»