1. Ich hatte eine kleine Session im Fotostudio geplan


    Datum: 29.08.2018, Kategorien: Lesben Sex, Masturbation, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: MyWomen, Quelle: xHamster

    Es war schon früher Nachmittag, als ich mich auf den Weg machte.Ich hatte eine kleine Session im Fotostudio geplant. Mal sehen wer heute da war, welches scharfe Model ich heute erwischen würde. Ich war schon gespannt. Es machte mir immer viel Spaß in Willys Studio. Die ganze Atmosphäre da und das lockere Drumherum.Ich hängte meine Jacke erst mal weg und ging in die Küche. Da war üblicherweise der Treffpunkt, wenn man noch nicht beschäftigt war oder ein bissel Pause machen wollte. Ich wurde mit Hallo begrüßt. Mittlerweilen kannte man mich schon. Es war so cool hier, so locker und unkompliziert. Sandy trank eben einen Schluck Wasser. Sie war eine echt nettes Model mit halblangen Haaren und üppigen Kurven. Wir hatten uns schon ein paar Mal unterhalten. Sie war mir sehr sympathisch. Aber mehr hatten wir noch nicht miteinander zu tun gehabt. „Hey Sandy“ sagte ich zu ihr, „bist du gerade beschäftigt oder magst du mal ein bissel vor meine Linse kommen?“Ja klar wollte sie. Wir gingen zur Couch. Sie zog ihr Shirt aus, darunter hatte sie eine rote Korsage an mit kleinen Häkchen hinten. Darunter einen String und halterlose Strümpfe. Oh Mann, sah die sexy aus. Mir wurde ganz schwummerig bei dem heißen Anblick.Sie legte sich nach meinen Anweisungen auf die Couch, räkelte sich ein wenig, nahm die heißesten Posen ein. Das waren echt super Bilder, die ich von ihr machen konnte. Ich ging zu ihr herüber und strich ihr eine Strähne aus dem Gesicht, berührte sie dabei natürlich etwas mehr als ...
    nötig gewesen wäre.Sie lächelte mich an. Sie merkte genau, was in mir vorging. „Hey Julia, sag mal, gefall ich dir denn auch so? Ich meine nicht nur als Model?“ fragte sie mich total direkt. Upps, nun durfte ich ja auch nicht schüchtern sein. „Ja klar, auf jeden Fall. Du bist genau so wie ich mir eine heiße Stute vorstelle“. Sie zwinkerte mir zu. Wir machten noch ein paar Schnappschüsse und dann stand sie auf und zog mich hinter sich her in die Küche.Sie fragte mich, ob ich nicht mit ihr nach Hause kommen wolle, dort ein paar weitere Bilder machen könnte. Oh ja, das konnte ich. Schnell zog sie sich an und wir verließen das Studio.Auf dem Weg zu ihrer Wohnung erzählte sie mir, dass sie einen Freund hätte, Mark. Nun, das störte mich ja nicht. Wir kamen an und betraten die Wohnung. Aus dem Schlafzimmer hörten wir schon Musik, also war Mark zu hause. Sandy ging rüber ins Schlafzimmer und nahm mich an der Hand. Mark lag mit freiem Oberkörper auf dem Bett und las in einer Zeitschrift. Er blickte auf als wir reinkamen. „Guck mal Schatz wen ich uns hier mitgebracht hab“ sagte Sandy. Ich war ein bissel überrumpelt, aber total erregt was sich nun da ergeben sollte. Mark streckte mir die Hand entgegen. Er fragte mich, wie es mir geht und ob ich Lust hätte, ein wenig Zeit mit den beiden zu verbringen. Oh ja, das hatte ich. Das Shooting hatte mich so heiß gemacht, die sexy Sandy abzulichten, aber der Gedanke an einen Dreier mit ihrem geilen Freund war ja noch viel heftiger.Mark ging aus dem ...
«123»