1. Die Joggerin 02


    Datum: 29.08.2018, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: byschwarzrot, Quelle: Literotica

    Am Abend hatte ich meiner Frau Ruth von meiner Begegnung mit Maria erzählt. Wir praktizierten schon seit Jahren Partnertausch. Ruth ist sehr exhibitionistisch und auch ein wenig devot. Was mir mit meiner dominanten Ader sehr entgegen kam. So besuchten wir gerne Veranstaltungen, wie z.B. Inszenierungen im Sinne der „ Geschichte der O" oder mit einer CMNF-Thematik (clothed male, naked female). Auch Events, bei denen die Ladys vorgeführt und präsentiert wurden, oder sich als Sexsklavinnen präsentierten, liebten wir sehr. Auch wenn wir meist gemeinsam unsere Phantasien auslebten, kam es schon mal vor, dass einer von uns alleine aktiv wurde. So hatte Ruth erst vor 2 Wochen einen sehr interessanten Mann kennengelernt und sich solo mit ihm getroffen. Wir gönnten uns gegenseitig diese kleinen Ausflüge und hatten kein Problem damit. So war Ruth nach meiner Erzählung schon sehr gespannt, wie den meine nächste Joggingrunde mit Maria ablaufen würde und hatte mich gebeten ihr später alles haarklein zu berichten. Mich selber machte die Vorstellung, dass Maria nackt mit mir joggen würde immer mehr an und so konnte ich es kaum erwarten, bis die 2 Tage vorbei waren und der nächste Lauf anstand. In Erwartung, dass sie nackt oder fast nackt erscheinen würde, hatte ich diesmal keine Laufshorts gewählt, sondern einen dünnen Bade Slip mit seitlichen Druckknöpfen, der einerseits meine Schwanz gut zur Geltung brachte, andererseits bei Bedarf schnell zu öffnen war. Dazu ein hautenges Shirt. Das war ...
    schon mehr Kleidung um am Strand Aufsehen zu erregen, als im Wald zu laufen. Wenn ich mir aber vorstellte dass sie nackt erscheinen würde, war es wiederum fast schon brav. Ohne Wecker wurde ich morgens um kurz nach 4 wach. Ich machte mich fertig und fuhr zum Parkplatz und erreichte diesen um 10 vor 5. Nun hoffte ich, dass sie auch kommen würde. Und 2 Minuten später, auch sie war viel zu früh, bog ihr Auto auf den Parkplatz ein. Als sie ausstieg verschlug es mir fast den Atem. Sie war nicht nackt, aber sah unheimlich geil aus. Sie trug einen winzigen weisen String, der zudem transparent war. Als sie näher kam, konnte ich deutlich ihre Schamlippen, die glatt rasiert waren und 2 Ringe, die wohl ihre Fotze schmückten, erkennen. Dazu trug sie ein weißes Grobnetz-Shirt, welches ihre Brüste mehr betonte als verdeckte. Sie hatte große, dunkle Vorhöfe, gekrönt langen erigierten Nippel, die sich durch die Maschen des Shirts drückten. Geschmückt waren diese geilen Brustwarzen mit silbernen Ringen. Während sie auf mich zukam, wippten ihre Brüste einladend auf und ab und es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte sie sofort angefasst. „ Für ganz nackt war es mir noch nicht warm genug. Wollen wir loslaufen" fragte sie. „ Dir wird schon in Kürze wärmer werden. Aber auch so ist dein Anblick phantastisch. Lass uns loslaufen." Gleichzeitig trabten wir los. Es war tatsächlich schon sehr warm an diesem Morgen, so ca. 20 Grad, so dass wir schnell ins Schwitzen kamen. Ich musste immer wieder zu ihr ...
«1234»