1. Jetzt war die geile Sandy fällig


    Datum: 28.08.2018, Kategorien: Reif, Autor: jojo, Quelle: EroGeschichten

    Nun hatte ich Sie geknallt, wenn auch nur kurz doch ich hatte es geschafft. ich war richtig glücklich und war gespannt was nun kommen würde. der Sonntag schien fast keine Ende zu nehemen und endlich war der Montag da. Gleich nach feierabend schaute ich im Laden bei Sandy vorbei und sie freute sich mich zu sehen. Ich kaufte nur eine Flasche sekt und meinte das würde ich für einen ganz besonderen Anlass brauchen und dabei schob ich Ihr meine Handy nummer zu. Schon 2 Stunden später kam eine SMS mit folgendem Inhalt "Hi geiler jojo, ich habe mich noch gar nicht bedankt für deinen geilen Pinsel in meinem Farbdreieck, es war wunderschön. Was machst Du morgen Abend ich würde gerne etwas Saft kosten"... Ich antwortete Ihr umgehend und so kam es, dass wir uns auf den folgenden Tag um 18 Uhr bei mir verabredeten. Ich gab Ihr eine wegbeschreibung und konnte es kaum erwarten diese geile Pussy endlich mal so richtig lang und ausgiebig zu ficken. Am folgenden Tag machte ich schon etwas früher Feierabend um daheim ausgiebig zu duschen und mich zu richten. Mein Schwanz war schon so angeschwollen, dass ich mir zuerst mal unter der Dusche einen runterholen musste um die Geilheit irgendwie in Zaun zu halten. Endlich war es 18 Uhr und schon klingelte es an meiner Tür. Ich machte die Tür auf und da stand Sie nun die geile Sandy. Sie hatte weiße Pumps an, einen weißen Minirock, ein rotes bauchfreies Top, dass Ihre geilen titten so richtig wunderschön hervorhob und ihre schwarzen haare hatte ...
    sie lockig offen getragen. ein Traum von Frau. ich bat Sandy in meine wohnung und kaum hatte Ich die Türe geschlossen, fiel sSie auch schon über mich her. Sie drückte mich gegen die Flurwand und unsere Zungen begaben sich auf einen wilden und genialen Zungenkampf. Na6türlich wuchs mein Speer in der hose gleich an und das blieb auch Sandy nicht verborgen. "Oh Jojo, ich konnte es kaum erwarten endlich bei Dir zu sein. Fick mich heute so richtig durch und bring mich in den Fickhimmel, du bist so geil jung" Die alte Stute brauchte es wirklich von mir und wir begaben uns ins Wohnzimmer, wo wir gerade so weiter machten. Ich begann nun langsam ihre knospen zu streicheln und zog Ihr das Top aus um besser damit zu spielen. ich merkte sandy Ihre Geilheit richtig an, den Ihr atem wurde immer schwerer und unruhiger. Ich küsste Ihre geile Titten und bis immer mal wieder leicht auf Ihre schon steifen nippel um sie noch wilder zu machen. dann machte ich mich über Ihren minirock her und musste feststelleen diese geile Sau, hatte nicht mal einen Slip drunter. Es kam die schönste Muschi zum Vorschei, die Ich jegesehen hatte mit richtig geiel Schamlippen. Ich begann nun gleich sie zu lecken und Ihr Fotzensaft schmeckte herllich. Sandy wurde nun richtig wild und trieb mich immer mehr an "Gibs mir, sauf meinen Fotzensaft mit deiner flinken zunge du geiler Bock"... diese vulgäre Sprache machte mich immer wilder und geiler und so leckte ich sie auch. Sandy stöhnte und schrie und dann hatte ich sie ...
«123»