1. Alea: Der Pokerabend


    Datum: 24.08.2018, Kategorien: BDSM, Autor: byDelphic, Quelle: Literotica

    Vorwort: Seit längerer Zeit bin ich geneigter Leser auf Literotica.com und habe mich an vielen Geschichten in unterschiedlichen Genres erfreut. An sich lese ich je nach Laune aus allen Bereich wechselnd Geschichten und manchmal auch die Kommentare. Dies ist nun meine erste Geschichte. Eigentlich ist sie eher für die weibliche Hauptdarstellerin und mich gedacht. Falls noch wer Freude dran hat, natürlich gerne. Ich freue mich über Kritik und hoffe, dass diese sachlich bleibt. * Inspiriert wurde ich durch jemanden den ich in einem Chat kennengelernt habe. Wir kennen uns nicht persönlich und haben erst nach einem halben Jahr ein Bild vom anderen gesehen. Wer wir sind und wo wir herkommen spielt keine Rolle. Während normalerweise die Hauptcharaktere vorgestellt werden, habe ich mich immer gefragt ob das sein muss. Erotik in einer Geschichte passiert doch in meinem Kopf. Wie alt die Charaktere sind, welche körperlichen Merkmale sie haben, das alles hat mich nie sonderlich interessiert. Tatsächlich glaube ich, dass es einem die Phantasie raubt. Deswegen möchte ich an dieser Stelle nur 3 Dinge über Alea verraten. Sie ist über 10 Jahre jünger als ich, aber erwachsen. Ihre Augen bestechen mit einer Klarheit, dass man sich in Ihnen verlieren kann und sie vertraut mir und meinem Urteil bedingungslos. Diese Geschichte entspringt unserer beider Phantasie, doch habe ich Sie zu Ende geschrieben. Da es sich um eine Phantasie handelt liegt es in der Natur der Sache, dass nicht alles zu 100 ...
    Prozent realistisch sein muss. Er hatte sich auf diesen Abend seit 2 Wochen gefreut. Ein paar Freunde von Stefan kamen auf die Idee einen Pokerabend zu veranstalten und es hatte ihn nur wenig Mühe gekostet es so zu drehen, dass es bei ihm zu Hause sein würde. Das Wohnzimmer ist groß genug und er verfügt über einen Pokertisch und das nötige Equipment. Alea hat er erst vor 4 Tagen davon erzählt. Auch davon was Stefan an diesem Abend von Ihr erwartet. Zunächst war Sie nicht sehr euphorisch, aber da war dieses glitzern in den Augen was er so schätzt. Seitdem hatten die beiden auch keinen Sex mehr und Alea durfte auch anderweitig keinen Höhepunkt haben. Unnötig zu sagen, dass sie am liebsten über Stefan hergefallen wäre, aber sie wusste, dass würde er nicht dulden. Alea hatte sich heute frisch geduscht und rasiert. Gerade war Sie dabei sich für Ihre Rolle am heutigen Abend vorzubereiten. Als gehorsame Sub liebt sie es nämlich Stefan eine Freude zu machen und seine Wünsche zu erfüllen. Sie kommt dabei in der Regel nicht zu kurz und er versteht es auch ihre Wünsche zu berücksichtigen. Schon lange hatte Sie davon geträumt von mehreren Männern begehrt und benutzt zu werden. Auch wenn sie sich stets etwas schämt wenn man sie länger anschaut, so erregt es sie mindestens genauso. Sie ziehte sich wunschgemäß halterlose Strümpfe an. Stefan mag das sehr und ein Lächeln umspielte Ihre Lippen als sie es schaffte beide auf eine Höhe zu bringen. Dazu einen kurzen Rock der es dennoch ermöglichte ...
«1234...»