1. Geschichten aus dem Leben 03


    Datum: 24.08.2018, Kategorien: Anal, Autor: byPepperman, Quelle: Literotica

    JUGENDERINNERUNGEN KAPITEL 10 Es kam jedoch ganz anders. Hanne fing an als Lehrerin zu arbeiten und hatte ganz andere I-deen im Kopf, als Franz. Außerdem wurde den beiden mitgeteilt, daß der Rest ihres Umzugsgutes angekommen sei und so ging die Packerei wieder von vorne los. Allerdings fiel Franz unter all den Büchern und Akten einmal ein altes rotes Briefcouvert in die Hand. Als er es entdeckte erinnerte er sich sofort was es enthielt. Er öffnete es schnell und zum Vorschein kamen Photos aus seiner Jugend, die ihn in ganz eindeutigen Posen mit seiner Ju-gendliebe Pia zeigten. Pia war gut 1 65 gross, hatte halblange, brunette, gewellte Haare, braun-graue Augen, sinnlich weiche Lippen, eine vielleicht etwas zu grosse Nase, einen strammen Busen mit süssen, klei-nen Brustwarzen und was Franz besonders an ihr liebte, einen festen, runden, ausladenden Hintern, mit dem sie so verführerisch wackeln konnte. Damals hatten die beiden hin und wieder ihren Liebesakt mit Selbstauslöser auf Photos fest-gehalten. Mit Pia hatte Franz seine Vorliebe für enge Mädchenpos entdeckt und auf einem der Bilder war deutlich abgebildet, wie er seinen dicken, steifen Schwanz tief in Pias Po steckte. Ein anderes zeigte Pia bis auf einen weißen Strumpfhalter mit grauen Strümpfen nackt auf al-len Vieren, ihre Möse rasiert und ihren Hintern verführerisch in die Höhe gestreckt. Ihre Arschbacken schimmerten hell, nahezu weiss durch das Blitzlicht und da ihr Hintern in Rich-tung Kamera gestreckt war, wirkte ...
    er noch runder und pompöser! Pias Titten wippten unter ihr und sie lächelte verschmitzt in die Kamera. Das dritte Bild zeigte in Nahaufnahme wie Franz zwischen Pias weit gespreitzten und hoch angezogenen Beinen liegend, seinen dicken Schwanz in ihre saftige und dick angeschwollene Möse stopfte. Als er die Photos so betrachtete, kam ihm die Erinnerung an ein Ereignis besonderer Art, das eng im Zusammenhang mit diesen Photos stand. Kurz nachdem die Beiden die Photos entwickelt zurückbekommen hatten, kamen Pias Schwes-ter Monika und deren Mann Ronald für ein Wochenende zu Besuch. Monika war etwas grösser als Pia und etwas schlanker. Auch sie war brunett, braunäugig mit sinnlichen Lippen und einem bezaubernden Lächeln. Ihr Mann Ron war gut 1 85, athletisch und dunkelhaarig, Schnäutzer, markantes Kinn und Nase und ein ecter Kumpel. Man ging Abends zum Essen aus, anschließend etwas Trinken und schließlich, in feuchtfröhli-cher Laune nach Hause, wo schon einige Flaschen Sekt kalt standen. Man plauderte über einen erotischen Film, den sich die vier angesehen hatten, süffelte vom Sekt und langsam bekamen alle rote Ohren und das Gekicher der Frauen bei der Diskussion um diverse Praktiken, die sie im Film vorgeführt bekommen hatten, wurde immer lauter. Be-sonders beeindruckt war Monika von einer Szene, bei der eine der Darstellerinnen ebenfalls den dicken Schwanz eines ihrer beiden Partners mit Genuß in ihren Po gestopft bekam und den steifen Riemen des anderen mit Hingebung lutschte. ...
«1234...20»