1. Meine Frau und der Nachbar - Teil 03


    Datum: 24.08.2018, Kategorien: Reif, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: flarevalks, Quelle: xHamster

    Es war dann bestimmt schon zwanzig Minuten später, als ich die beiden wieder zurück kommen sah. Unser Nachbar trug seine beiden Flaschen mit einer Hand, damit er mit der anderen weiter filmen konnte. Und Caro präsentierte sich inzwischen schon fast stolz Alex, mir und vielen anderen Menschen. Die beiden setzten sich wieder zu uns und wir öffneten alle unsere Getränke um uns zu erfrischen. Alex meinte nun zu Bianca, dass er es cool findet, wie locker Caro sich in dem Badeanzug zeigt und sie es sich doch jetzt auch mal trauen soll, den von ihm geschenkten Badeanzug in der Öffentlichkeit anzuziehen. Bianca war noch etwas verlegen, stimmte aber - nachdem Alex den Badeanzug aus der Tasche geholt hatte - doch zu und wollte es mal probieren. Vermutlich nach einer Umkleidemöglichkeit suchend schaute sie sich um. Dann forderte ihr Mann sie aber auf, sich doch direkt hier umzuziehen - Kabinen gäbe es sowieso keine. Dadurch, dass Bianca einen Triangel-Bikini zum Binden an hatte, war es gar kein Problem, den Wicked-Weasel, den vermutlich wenige Tage zuvor schon meine Ehefrau an hatte, anzuziehen. Sie schlüpfte zuerst in das Unterteil und zog es über ihr Bikini-Höschen, bevor sie die Schlaufen öffnete und es auszog. Genau so machte sie es auch oben, zog den Badeanzug über ihr Oberteil und öffnete dann wieder die Schlaufen um dieses auszuziehen. Alex forderte sie sofort auf, doch einmal aufzustehen und zu zeigen, wie ihr der Badeanzug steht. Nachdem Bianca dann vor uns stand, musste ich ...
    in Gedanken zugeben, dass der knappe Stoff auf ihrem etwas schlankeren Körper noch besser aussah als an meiner Frau. Aussprechen konnte ich das natürlich nicht und ich fragte mich, was Caroline wohl dazu denkt. Alex lobte seine Frau natürlich, hatte schließlich auch nichts von meiner Frau zu befürchten, zu dem tollen Aussehen und dass der Badeanzug nass bestimmt noch um einiges geiler aussieht. Obwohl der Stoff noch nicht transparent war, konnte ich erkennen, dass Bianca auch rasiert war. Ein schmaler Streifen dunklen Schamhaars war oberhalb ihrer Muschi zu erkennen aber immerhin war der wichtigste Teil glatt. So sonnten wir uns alle eine Weile und hinter der Sonnenbrille konnte ich immer mal wieder sehen, wie andere Badegäste an unserem Platz vorbei gingen und die Frauen in ihren knappen anstarrten. Das war den ganzen männlichen Besuchern bei dem Anblick auch nicht zu verdenken. Kurze Zeit später war es dann wieder Alex der vorschlug sich im See zu erfrischen. Er stand auf und zog Bianca hinter sich her zum Wasser, die wiederum Carolines Hand genommen hatte und sie so hinter sich her zog. Ich stand auch auf und lief den dreien hinterher, die bereits im Wasser waren. Den Anblick meiner Frau im durch das Wasser transparenten Badeanzug kannte ich ja schon und nun hatte ich das Vergnügen auch meine Nachbarin fast nackt sehen zu können. Leider konnte ich, ohne Ärger mit meiner Frau zu provozieren, sie nicht so ausgiebig betrachten, wie ich es gerne gemacht hätte. Derweil verließ ...
«123»