1. Pushup-BH


    Datum: 22.08.2018, Kategorien: Gruppensex, Hardcore, Interracial Sex, Autor: Reitersmann111, Quelle: xHamster

    Als ich eines Tages Mittags von der Schule kam, kam mir meine Mutter in einem Hammeroutfit entgegen: Sie hatte ihre blonden langen Haare zu einem strengen Zopf gebunden. Obenrum trug sie eine halbtransparente Bluse, die bis unter das Dekollete aufgeknüpft war und darunter trug sie einen Pushup-BH aus Leder, der ihre vollen Brüste gut zur Geltung brachte und bei einem seitlichen Einblick nichts von den vollen schweren Brüsten verbarg. Zwischen den Brüsten kuschelte an einer schweren Goldkette ein großer Cartierpanther. Ihre langen Fingernägel hatte sie knallrot lackiert und trug an jedem Finger ihre großen Goldringe, die so gut zu ihren langen schlanken Fingern paßten. Dazu trug sie ihren langen, schwarzen, weichen, hochgeschlitzten Lederrock, unter dem ihre hochhackigen Buffalostiefel hervorschauten und man konnte eine Menge der langen Stiefelschäfte sehen, bevor sie unter dem Leder verschwanden. So kam sie mir entgegengestiefelt und knuddelte mich zur Begrüßung. Ich musste mich ein wenig wegdrehen, damit sie meine Beule nicht bemerkt, die ich hatte. Anschließend fragte sie, ob ich zu meinem Kumpel fahren würde, weil Kevin, unser 17-jähriger Nachbarsjunge, zur Nachhilfe rüberkommen würde. Ich bejahte und verließ kurze Zeit später laut das Haus, um dann leise wieder reinzuschleichen und mich im Abstellraum hinter dem Kleiderschrank zu verstecken. Kurze Zeit später hörte ich am Klackern der Stiefelabsätze, wie meine Mutter durch das ganze Haus ging und in jedes Zimmer ...
    sah...*grins* Es dauerte nicht lange und auch die Tür zum Abstellraum ging auf, das Licht an und kurze Zeit später war die Kontrolle beendet. Als ich im Wohnzimmer Stimmen hörte, verließ ich leise mein Versteck. Ich sah, dass die alten hochhackigen Buffalostiefel meiner Mutter nicht mehr neben dem Schuhschrank standen. Dann öffnete ich langsam die Wohnzimmertür und sah, dass Kevin bereits auf dem Stuhl am Esszimmertisch saß und seine Bücher aufgeschlagen hatte. Meine Mutter stand hinter dem Stuhl und kontrollierte seine Aufzeichnungen. Ihr gefiel was sie sah und sie streichelte Kevin durch die Haare. Anschließend fragte sie Vokabeln ab; dazu hatte sie sich ganz dicht neben ihn auf einen Stuhl gesetzt. Ich sah, wie sich seine Augen immer wieder in ihren Ausschnitt verirrten, in dem ihre großen vollen Brüste schwangen. Wenn er einen Block Vokabeln durch hatte, strich sie immer wieder über seinen Oberschenkel und lobte ihn. Kevin stockte dabei immer wieder, er hatte wohl Platzprobleme...*grins* Als er einen schwierigen Vokabelblock besonders gut absolvierte, nahm meine Mutter seine Hand und legte sie auf ihren ledernen Oberschenkel; sofort begann er fast ehrfürchtig über das superweiche Leder zu streicheln, während meine Mutter sich zu ihm drehte und ihm somit einen noch besseren Blick in ihren Ausschnitt gewährte. Dann streichelte sie ihm langsam mit ihren Fingernägeln über den Oberschenkel und sagte, sie würde ihn ab sofort für jede richtige Antwort belohnen und für jede falsche ...
«1234»