1. Was die Betti und die Rita soerleben. Teil 2.


    Datum: 21.08.2018, Kategorien: Erstes Mal, Tabu, Autor: klara42, Quelle: xHamster

    Es sind nur wenige Meter bis zum Haus, und doch sind sie völlig durch nässt. Der plötzliche Wetterumschwung hat seine Wirkung. Nicht nur, dass sie völlig durchnässt sind, sie frieren auch bis auf die Knochen. Ohne großes wenn und aber gehen sie nach oben und unter die Dusche. Ja eine heiße Dusche hilft jetzt am besten. Und sie finden da auch nichts dabei, dass sie gleich gemeinsam unter die Dusche gehen. Gegenseitig reiben sie sich die Kälte aus den Gliedern. Und wieder sind sie beide erregt. Es dauert einige Zeit, bis sie nun nach unten kommen. Hanna, die Großmutter/Mutter hat das Abendessen vorbereitet, etwas, das sie sehr gern essen. Und als ob es beider Geburtstag wäre, steht auch eine Flasche Wein auf dem Tisch. Die Rita hat da so eine Vorahnung. Doch sie will ihren Eltern nicht vorgreifen. Bettie genießt es, so hofiert zu werden. Nach dem Essen gehen alle ins Wohnzimmer, GUTEN STUBE, wie der Karl und die Hanna als sagen. Da sitzen sie nun. &#034Bettie, wir möchten dir nun so einige Bilder von uns zeigen. Bilder, die du noch nicht gesehen hast. Schau sie dir erst gut an. Und wenn du dazu fragen hast, dann tu das erst, wenn du alle Bilder und Filme gesehen hast.&#034 &#034Opa, haben die Bilder auch etwas mit meinem Papa zu tun.&#034 &#034Bettie, du sollst nicht jetzt fragen, sondern erst nachher.&#034 Nun legte der Karl der Bettie erst mal ein Fotoalbum vor. Schnell erkennt die Bettie, dass es sich um FKK-Bilder handelt. Nun ja, das weiß sie ja, die Familie macht schon ...
    ewig FKK. Das ist ja für sie nichts neues. Es sind Familienbilder. Ein Ehepaar mit einem Mädchen. Ganz normale Aufnahmen. Doch nur ab und zu sieht man, dass der Mann auch erregt ist. Auch zeigen die Bilder, dass die Eltern sehr liebevoll mit der kleinen umgehen. Ja, man kann sogar erkennen, dass zwischen ihnen eine sehr enge Bindung sein muss. Die Bilder lassen aber auch erkennen, dass die Zeit vergeht. Man sieht es am Altern der drei Personen, aber auch an der Mode, und auch an sonstigen Dingen. Ab einem gewissen Zeitpunkt kann die Bettie erkennen, um welche Familie es sich hier handelt. Ja, es ist ihre eigene Familie, Opa, Oma, und die Mutter. aber das hat sie sich ja gleich gedacht. Doch noch etwas anderes ist der Bettie aufgefallen. Erst schien es so, als ob es Zufall wäre. Doch dann kann man sehen dass das auch gezielte Aufnahmen sind. Und sie sind wechselweis auch von verschiedenen Personen gemacht worden. Die Bettie schaut immer wieder die Erwachsenen an. In ihr steigt da eine bestimmte Vermutung auf. Da hat sie nun drei Alben durch. Und noch scheint sie nicht alles gesehen zu haben. Da legt nun der Karl eine DVD ein. Es sind wieder Opa, Oma, und die Mutter. Doch nun ist die Mutter etwa so alt, wie sie jetzt. Die Handlungen sind jetzt auch eindeutig. Ja, die drei haben ein Verhältnis mit einander. Und so, wie es aussieht, hat da jeder mit jedem was, und es weiß auch jeder von jedem. Ja, da sind auch Scenen, in denen sie alle mit einander sich vergnügen. Ja, sie haben ...
«123»