1. Nackt in der Skihütte


    Datum: 19.08.2018, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Baer66, Quelle: Schambereich

    Meine nackte Kathrin in aufreizenden Posen auf einem weißen Lammfell in einer Skihütte! Ein heißer Anblick, der mich sofort scharf macht ... bis ich genauer hinsehe! Zu Weihnachten fährt Kathrin jedes Jahr nach Tirol, die Großeltern besuchen, ein wenig Skifahren und Silvester mit einer Gruppe von Freunden in einer Berghütte zu verbringen. Während der Feiertage ist so ein Trubel, daß ich sie zwar vermisse, aber abgelenkt bin und ohnehin wenig Zeit für intime Rendezvous hätte. Ein kurzes weihnachtliches sms, lustige Neujahrsgrüße und ein paar "Du fehlst mir" sind der gesamte Kontakt in zwei Wochen. Jetzt, nach den Festivitäten wird die Sehnsucht jedoch größer, die Tage bis zu ihrer Rückkehr ziehen sich furchtbar. Ich schreibe öfter, beklage meine Einsamkeit und daß ich sie unbedingt bei mir haben möchte. Ja, mir fehlt der Sex mit meiner kleinen Freundin! Kathrin antwortet, daß sie heute wegen der Kälte nicht Ski fährt, sondern gemütlich am blubbernden Kachelofen in der Hütte sitzt und ein Buch liest. Zu ihren Füßen ein dickes Lammfell, eine Tasse Glühwein griffbereit, genießt sie den Wintertag in den Bergen. "Klingt romantisch", tippe ich. "Wie gern wär ich jetzt dort!" Aber das geht natürlich nicht. Kathrin ist über 30 Jahre jünger als ich und ihre Freunde würden sie auslachen, wenn sie ihren alten Liebhaber mit auf die Hütte brächte. "Ich schick Dir ein paar mms", versucht sie mich aufzuheitern. Und tatsächlich folgt ein Bild von Kathrin auf der Ofenbank - mit nichts an als ...
    reizvoller schwarzer Spitzenunterwäsche. "So heiß ist mir schon!", neckt sie mich mit der Bildunterschrift. Der knappe BH betont ihre Oberweite, der Stringtanga bringt ihre schlanken Oberschenkel und die runden Pobacken bestens zur Geltung. Ich merke, wie mich der Anblick meiner heißen jungen Freundin in den Dessous, die eigentlich mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst gewesen sind, scharf macht. Sie weiß das natürlich, deshalb hat sie das Bild ja geschickt. Sie spielt mit meiner Sehnsucht, das freche kleine Luder! "Schau mal, oben ohne!", betitelt sie das nächste mms, auf dem sie ihre festen Brüste mit einer Hand aufhebt und in die Kamera hält. Bei der Vorstellung der fast nackten Kathrin in der urigen Hütte werde ich hart. Könnte ich sie nur berühren. Ich würde sie vor Wonne stöhnen lassen. "Du quälst mich!", beklage ich mich als Antwort. "Du weißt doch, wie sehr ich Deinen Busen spüren möchte!" Ich denke daran, wie ich bei unserem letzten Treffen ihre harten Nippel zwischen meinen Fingern gedreht habe. Meine Zunge hat jeden Quadratzentimeter ihrer Brüste genau erkundet. Statt einer Textmeldung kommt ein weiteres mms, das Kathrin völlig nackt mit gespreizten Beinen zeigt, während sie mit ihrer Spalte spielt. Ich muß mich zurückhalten, um nicht sofort auf das Smartphone abzuspritzen. Ihre langen Finger öffnen die Schamlippen weit, sodaß die Kamera tief in ihr Inneres blicken kann. "Bis ich wieder zurück bin, kannst Du dich ja mal mit der Bilderserie vergnügen, die ich Dir ...
«12»