1. Der Eier-Schocker-500


    Datum: 10.08.2018, Kategorien: BDSM, Fetisch, Transen, Autor: kimber-22, Quelle: xHamster

    Der Eier-Schocker-200 by kimber-22Werbeprospekt »Man sagt immer, Männer seien schwanz-gesteuert. Aber ich sage Ihnen, aus langjähriger Erfahrung: Das ist völlig falsch! Männer sind hoden-gesteuert! bällchen-gesteuert! eier-gesteuert! Ohne Zweifel: Der Schwanz ist der Lustspender des Mannes. Und natürlich lässt sich der Mann in einem gewissem Maße steuern, wenn ihm an seinem Spender ausreichend Lust versprochen wird. Im Grunde ist das nichts anderes als ein Prinzip, das bis zu Aristoteles zurück zu verfolgen ist. Aber die Instrumente zur wirklichen Steuerung eines Mannes liegen darunter. Seine Eier. Das wertvollste an jedem Schwanzträger. Nicht umsonst heißen sie auch Juwelen. Während die Berührung eines Schwanzes üblicherweise zu ambivalenten und teilweise zeitverzögerten Reaktionen führt, ist die Reaktion eines Mannes, an seinen Hoden, vergleichsweise eindeutig und unmittelbar. Jede Frau, die das schon einmal gemacht hat, kennt die Veränderung im Verhalten des Mannes, wenn sie ihn „in die Hand“ nimmt…« Lady Katerina Kastranella Isabella de CastroDer ES-200 Der EierSchocker-200 ist ‚männlicher‘ Keuschheitsgürtel / Chastity-Device – mit einem festen, metallenen Hoden-Wurzel-Ring sowie einem 3-7 Zentimeter langen, nach unten gebogenen Metall-Käfig / Metal Cage für das davor hinaus stehende Mädchen-Schwänzchen. Über dem Hoden-Ring liegt ein locker gewölbtes, dünnes Metall-Netz, dass sich mit dem Anlegen des Cages fest auf die Slaven-Bällchen drückt – und somit eine ...
    widerstandslose Strom-Leitung durch die Hoden des oder der TS/TV/Sub/Cuckold gewährleistet. Des weiteren laufen an der Innenseite des Cages vom Hoden-Ring mehrere dünne Metall-Drähte nach vorne, zu einer schmalen, etwa 1 Zentimeter langen, metallenen Spitze, die – für die beste Wirkung des ES-200 – in die Spitze des eingesperrten Schwänzchens eingeführt werden sollte. Für jegliche „Motivation“, oder Strafe, oder „Ermutigung“ können Sie mithilfe der mitgelieferten Strom-Steuerungs-Einheit – die sie an den beiden Kontakten am Hodenring anschließen müssen – ihrem Sklaven, oder ihrer TS/TV, Ihrem Cuckold oder ihrem Gay-Sub, jede beliebige Stromstärke durch die Hoden bzw. dessen kleinen, sanft-geschwollenen Penis-Schwellkörper schicken. Im Lieferumfang des ES-200 ist ein 2-Meter-Kabel für die moderne Domina, ein 5-Meter-Kabel liefern wir gerne auf Anfrage. Wenn Sie eine kabellose Steuerung Ihres/Ihrer Sub wünschen, empfehlen wir den ES-500.Der ES-500 Der ES-500 verfügt, neben der vollen Funktionalität des ES-200, über eine Fernbedienung per Internet. Sie, liebe Domme, lieber Dom, können also mit dem ES-500 Ihren/Ihre Sub auf eine beliebige Distanz dominieren. Der ES-500 verfügt über einen massiv dickeren und schwereren Hoden-Ring für den/die TV/TS/Sub, in den zwecks Fernbedienung eine dünne Micro-Mignon-Batterie eingelegt werden kann, sowie eine Mikro-SIM-Karte. Die SIM-Karte / Ihr Sklaven-Hoden-Cage kann ab dann über das normale Telefon-Netz angesteuert werden. Also, egal, wo Ihr Sklave/Ihre ...
«12»