1. Laura und der Jogger 2 – Jetzt wird es Feucht


    Datum: 22.07.2018, Kategorien: Hardcore, Masturbation, Sex Humor, Autor: GrenzenloseFantasie, Quelle: xHamster

    Pünktlich um 10 Uhr stand Moritz am Beckenrand des Schwimmbades und schaute sich nach Laura um. „Hätte ich mir doch denken können dass die Kleine nicht hier ist“, murmelte er enttäuscht. Die ganze Woche hatte er sich auf ein Wiedersehen mit dieser kleinen Wildkatze gefreut. Er brauchte auch nur seine Augen zu schließen und er sah sie, wie sie auf seinen Schwanz auf dem Waldboden ritt. Alleine bei dem Gedanken daran bildete sich eine Beule in seiner Hose. Doch zu seinem Glück schien er alleine in diesem kleinen Bad zu sein. Und es war niemand da der davon hätte notiz nehmen können. Ein letztes Mal wollte er noch seinen Blick durch Schwimmbad gleiten lassen, bevor er dieses enttäuscht verlassen wollte. Doch dann erblickte er Laura die gerade aus dem Wasser auftauchte und mit einer gekonnten Wende den Rückweg antrat. Wieder am Anderen Ende der Bahn angekommen hob sich Laura aus dem Wasser und nahm am Beckenrand Platz. Ruhig ließ sie ihren Blick durch das Bad gleiten und atmete tief durch. „Hey! Da bist du ja!“, rief sie, als sie ihn am anderem Ende des Beckens erblickte. Hastig hob Moritz seinen Arm und sprang ins Wasser. Schnell hatte dieser die Bahn hinter sich gebracht und tauchte direkt vor Laura aus dem Wasser auf. Diese legte gekonnt seine Beine auf seine Schultern, so dass dieser nicht weiter aus dem Wasser tauchen konnte. „Hey“, hauchte er leise. „Hey“ erwiderte Laura leise und schob ihren Schritt des schwarzen Badeanzuges bei Seite. Sanft ließ sie einen Finger druch ...
    ihre feuchte Muschi gleiten. „Sie hat dich so vermisst“. Langsam rückte sie vom Rand vor und drückte sein Gesicht zwischen ihre Beine. Moritz konnte in diesem Moment nicht wiederstehen und ließ seine Zunge durch ihre feuchte Grotte gleiten. Sanft begann er an ihren Lippen zu saugen. Laura lehnte sich zurück. und genoss es einfach nur wie seine Zunge zwischen ihren Lippen hin und her schlug. Sie genoss es auch wie seine Zunge immer wieder durch ihre feuchte Spalte glitt. „Oh Ja!“, stöhnte sie leise. „Komm und Finger mich du geile Sau!“ Dieses ließ sich Moritz nicht zweimal sagen und schob Laura gleich 3 Finger tief ihn ihre Fotze. Anfangs langsam, dann aber immer schneller werdend glitten diese immer wieder bis zum Anschlag in ihre feuchte Spalte. „Das Gefällt dir was?“, lachte Moritz. „Und wie“, stöhnte Laura. „Das kannst du gerne den ganzen Tag machen“. Gerade als Moritz einen Finger gegen Lauras zweiten Eingang drücken wollte, unterbrach sie sein Liebesspiel hastig. Vom weiten hatte diese den Bademeister erblickt. Schnell richtete sie ihren Badeanzug und rutschte ins Wasser zu Moritz. Dieser Erschrak derart dass er etwas Wasser schluckte. Hastig klopfte Laura auf seinen Rücken. „Sorry mein lieber“, entschuldigte sie sich und deutete mit einem Blick auf den Bademeister. „Na, alles in Ordnung bei euch?“, begrüßte er die beiden. „Klar“, hustete Moritz. „Die kleine war nur mal wieder etwas zu Wild und hat mich kalt erwischt!“. „Ja, so ist unsere Laura“, zwinkerte der Bademeister. ...
«123»