1. Tantes Miederjunge Teil 9


    Datum: 20.07.2018, Kategorien: Fetisch, Tabu, Transen, Autor: Marvin_66, Quelle: xHamster

    Ich war gerade auf dem Weg ins Wohnzimmer zu Tante Doris. Wie jeden Tag nach der Schule hatte ich mich direkt umgezogen und sollte nun zu meiner Tante, zur Kontrolle kommen. Tante Doris achtete sehr genau darauf wie ich mich kleidete. Wenn sie eins hasste, dann waren es unordentlich angestrapste Nylons. Heute habe ich mir besonders viel Mühe gegeben, denn ich wollte meine liebe Tante nicht enttäuschen. Sie sollte stolz auf mich sein... auf ihren kleinen Miederjungen... ihre Sissyhure. Während ich die Treppe herab stieg, rieben die Nylons so schön am seidigen Innenfutter meines Rocks, was meinem Sissyschwänzchen wie immer gut gefiel, so dass es sich sofort versteifte. Dadurch rieb sich auch das Schwänzchen am Innenfutter und schon stand ich wieder in Flammen. Es war einfach nur geil, und ich bin meiner Tante so dankbar, dass sie mir es ermöglicht so schöne Sachen zu tragen und sie mich zu einen Schwanzmädchen erzieht, bzw. machen will. Es klingelte und ich stöckelte auf meinen hohen Peeptoes zur Tür. Als ich öffnete, strahlte mich ein Mädchen an. Es war Maria, die Nichte von Madame Monique, der Inhaberin des Wäschegeschäfts in der Tante und ich oft einkaufen gingen. &#034Hallo Peter... äh Petra&#034 &#034Hallo Maria, was machst du denn hier?&#034 ganz überrascht vergaß ich Maria herein zu bitten. &#034Ich bringe die bestellten Mieder für dich und deine Tante vorbei... lässt du mich denn nicht rein?&#034 Aufgeschreckt unterbrach ich meine Betrachtung von Maria. Schon bei ...
    unserer ersten Begegnung war ich ganz fasziniert von ihr. &#034Oh entschuldige bitte&#034 Ich trat zur Seite und ließ Maria hinein. Sie sah wieder einmal wunderschön aus. Maria war in meinem Alter und ging in die gleiche Klasse wie ich, leider auf einer anderen Schule. Heute trug sie wieder ihre Schuluniform. Einen sehr, sehr kurzen, Minirock mit Falten und einem Schottenmuster. Darüber eine weiße Bluse mit einem Pullunder auf dem das Schulwappen gestickt war. Ihre langen dunklen Haare die ihr bis zu extrem schmalen Taille gingen trug sie zum Pferdeschwanz gebunden. Bis dahin sah sie wie ein normales Schulmädchen aus. Was das Bild aber verzerrte waren die ultra hohen schwarzen Lackpumps. Sie wollten so gar nicht zu einem Schulmädchen und schon gar nicht zum Alter von Maria passen. Die kurzen, weißen Nylonsöckchen mit Rüschenrand passten da schon wieder eher... sahen mehr nach Girlie aus. Aber dann wiederum... die hellbraunen Nahtnylons... Ihr versteht was ich meine? Ich meine das alles machte sie zu einem echten Hingucker, aber die Pumps und die Nahtnylons passten nicht so recht ins Bild eines normalen Schulmädchens. Aber was ist schon normal? Maria bestimmt so wenig wie ich selbst. Ich ließ Maria den Vortritt und wir gingen beide ins Wohnzimmer. &#034Na wen haben wir denn da?... so eine Überraschung... liebe Maria, wie geht es dir meine Süße?&#034 Tante Doris freute sich sehr und begrüßte Maria herzlich. Maria machte einen Knicks. &#034Einen schönen Gruß von meiner Tante Monique. ...
«1234...13»