1. Die Ehefrau im eigenen Bett


    Datum: 11.07.2018, Kategorien: Ehebruch, Autor: Traeumer, Quelle: EroGeschichten

    wohl alles recht schnell ziemlich feucht. Kuscheln, Schmusen und Streicheln war nun angesagt, und nach vielleicht einer Stunde insgesamt war das Aufregende zuende. Uschi hatte nicht recht die Ruhe, denn wer sollte garantieren, dass nicht Stefan im ungeeignetsten Moment verfrüht auftauchen sollte? Deswegen kein gemeinsames Duschen mehr, aber zum Abschluss dann ein gemeinsames Abendessen mit Tochter, Mutter und Lover am Abend. Und so um halb Zehn dann der Abschied: denn auch ein Lver ist Ehemann, und dessen Ehefrau kontrolliert durch täglichen Kontrollanruf: also nach hause, zu ehelichen Pflicht, dem Telefonieren. Danach gab es "natürlich" wieder Missstimmung zwischen den beiden, denn der abschließende Anruf Markuss bei Uschi vertiefte keinesfalls die vorausgegangene intime Stimmung und das erlebte Vergnügen, sondern bejammerte die familiäre Situation und bedauerte gar am Ende die eigene Ehefrau, die sich wegen einer Erbschaft mit ihrem Bruder ums Geld schlagen muss. Hier legte Uschi spontan auf und ließ sich an diesem Abend nicht mehr erreichen. Vielleicht hilfts ja der Bewusstseinsbildung - es sei denn, Markus ist einfach zu sehr das Gegenteil von einem geborenem Lover.
«12»