1. Der Streit (NETZFUND)


    Datum: 10.07.2018, Kategorien: Gruppensex, Autor: bear47, Quelle: xHamster

    Eigentlich habe ich mir den Abend anders vorgestellt. Mit einem netten Fernsehabend zu zweit bei einem Glas Rotwein. Doch es kam anders. Er kommt heim, voll gestresst, hat seine Fußballsachen zusammengesucht und wollte schon wieder abhauen. Da kam es zum Streit, denn ich wollte dass er zu Hause bleibt bei mir. Er habe schon mit seinen Kumpels ausgemacht, das es heute für den Freizeit Fußball Verein zum trainieren, denn am Samstag haben sie ein Spiel. Ich voller Zorn schrie ich ihn an, warf ihm die Sachen nach und sagte, „Dann geh zu deinen Kumpels und lass mich in Ruhe.“ Er schaute mich zornig an, knallte die Haustüre zu und fuhr. Ich legte mich vor den Fernseher und weinte, ärgerte mich, dass für ihn wieder alles andere wichtiger ist, als ein Abend mit mir. Nach einiger Zeit legte sich mein Ärger und ich dachte so über Ihn nach. Er ist doch in seinem Job volle gefordert und hat auch ziemlich viel Stress damit. Vielleicht braucht er auch den Ausgleich zu seinem Job und irgendwie gefallen mir die Jungs auch, dass sie eine super Truppe sind und dass Fußball ihr Hobby ist. Ich schaue ihnen auch manchmal bei einem Spiel zu und die Jungs sind auch schön anzusehen mit ihren tollen Körpern und Muskeln. Mein Ärger über vorhin verflog immer mehr und kurzer Hand entschloss ich mich meinen Mann zu überraschen. Ich duschte mich und mein Möschen bekam eine frische, glatte Rasur. Vorm Kleiderschrank holte ich mein etwas durchsichtiges kurzes Sommerkleidchen heraus. Als ich es darüber ...
    streifte waren meine Nippel schon steif bei den Gedanken meines beabsichtigen Vorhabens. Ich wollte auf meinen Mann am Parkplatz warten und ihn dort verführen und vernaschen, so als Gutmachung von mir. Noch schnell in die Highheels und ab zum Fußballplatz. Es war schon Dämmrig geworden und als ich dort ankam war das Training auch schon vorbei. Gut dachte ich, dann kommt er ja gleich. Ich zog meinen String aus um ihn noch besonders zu überraschen. Einige seiner Kumpels kamen schon aus der Kabine und fuhren mit dem Auto weg. Dann schaute ich mich auf dem Parkplatz um, doch sein Auto stand gar nicht mehr hier. Da kamen wieder 2 seiner Fußballkollegen und stiegen ins Auto. Da dachte ich zuerst, na was ist da los, der Sache muss ich nachgehen. Die Autos die noch hier waren kannte ich alle, also ging ich zu den Kabinen um zu sehen wo er bleibt. Vielleicht steht das Auto ja bei einem seiner Kumpels und er ist mitgefahren, machen sie öfters. Als ich die Kabinentür öffnete schauten mich die 5 Jungs mit großen Augen an. Auch ich kam ins Stocken als ich anfing zu Fragen ob mein Mann noch hier ist. Ich konnte meinen Augen nicht trauen. Joe, Mike, Andy, Rainer und Kevin saßen unbeschwert und nackt auf der Umkleidebank und tranken ein Bier. Einige hatte überhaupt nichts an und Einige nur das Handtuch über die Hüften geknotet. Auch bei denen konnte ich mir tief Einblicke holen. Ich trat in den Raum etwas verlegen. „Hallo, ist mein Mann schon gegangen“ fragte ich zögerlich aber mit einem Lächeln. ...
«1234...»