1. Alter schützt vor Geilheit nicht 01


    Datum: 06.07.2018, Kategorien: BDSM, Autor: byamotri, Quelle: Literotica

    (Fesselnder Alter legt trickreich junge Weiber aufs Kreuz) * Gelangweilt surfe ich noch etwas im Internet herum, überlege gerade, ob ich nicht doch lieber gleich ins Bett gehe. Fast mechanisch und ohne nachzudenken, klicke ich noch einmal den Messenger an. Kaum ist das Fenster offen, springt mir eine Message entgegen: „Hi, Mad Harry, hast du Lust zu chatten? KAT“ Schlagartig bin ich hellwach. Meine Müdigkeit ist wie weggeblasen. Hastig tippe ich: „Hi KAT, na klar- warte mal einen Augenblick!“ Fieberhaft überlege ich, ob ich die kennen müsste. Schnell gehe ich auf die Suchseite, gebe KAT ein und schon habe ich sie. Angaben zur Person: 42 Jahre, schlank. Ich vergrößere das Foto. Wau! Was für ein traumhaft schöner Körper, fraulich und doch noch mädchenhaft. Brüste nicht zu groß und anscheinend schwerelos. Die gespreizten Beine geben eine ästhetische, völlig glatt rasierte Muschi frei. Überall rosige Haut ohne jeden Makel. Wieso konnte ich so etwas bisher übersehen? Ah, ja sie ist erst vor kurzem diesem S/M- Forum beigetreten. Offensichtlich reagiert sie jetzt auf meine Anzeige. Ich grinse vor mich hin. „Na, also, geht doch, Alter!“ sage ich zu mir selbst. Ich beginne vor Aufregung zu zittern. Meine Hände werden schweißig. „ Der erste Fisch beisst, aber am Haken ist er noch lange nicht! Jetzt muss der zweite Köder raus, also höchste Konzentration!“ Hi KAT, bist du noch da? Nach einer endlos langen Pause, in der bereits die Enttäuschung in mir hoch steigt, lese ich: KAT schreibt ...
    eine Nachricht: Hi, Mad Harry, ja, Entschuldigung, hatte noch einen anderen Chat laufen. Jetzt habe ich Zeit. MH: O.k. leg los! tippe ich cool. KAT: Hast du meine Anzeige gelesen? MH: Ja, du möchtest gelegentliche Treffs? KAT: Ja, du verstehst doch was von japanischem Bondage, habe ich gelesen. MH: Bist du S/M? KAT: Nein, ich glaube nicht, jedenfalls habe ich das noch nie probiert. Ein bisschen Sado vielleicht mit leichten Schmerzen, aber auf keinen Fall brutal! MH: Verstehe, da wäre ‚Shibari bondage' genau das richtige für dich. KAT: Was ist das? MH: Nackte Fesselspiele mit weichen Seilen, die den ganzen Körper kunstvoll umspannen und dich, ohne Schmerzen zu verursachen, langsam bis zur völligen Bewegungslosigkeit fesseln. Dies geschieht in absoluter Stille und völliger Dunkelheit mit angelegter Augenbinde, damit die Empfindungen der Machtlosigkeit und des Ausgeliefertseins besonders eindruckvoll empfunden werden. KAT: Hört sich gut an! Dann willst du mich also nicht gleich ficken, oder?( Wau, denke ich, die geht aber ran!) MH: Nein, das ist es ja gerade. Das ist ein langes Vorspiel mit Berührungen, leichten Schlägen mit einer Peitsche, verschiedenen Reizungen und mit immer weiter fortschreitender Fesselung. KAT: Und ich muss da nichts machen, einfach nur genießen? MH: Genau! Du bleibst passiv, jedenfalls so lange du kannst. Aber irgend wann wirst du dabei so geil, dass du es nicht mehr aushältst. Erst dann kommt es zu direktem sexuellem Kontakt. Wie ein geschnürtes Paket ...
«1234...19»