1. Sonnencreme


    Datum: 05.07.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: byrobby4you, Quelle: Literotica

    Schon längst hatte Robert seine attraktive Mitarbeiterin Daniela in der Menge der Badegäste entdeckt. Sicherlich war er auch nicht der einzige Mann, dem ihre auffallende Erscheinung keinesfalls entgehen konnte. Heil leuchtet ihr blondes Haar, das sie heute hoch gesteckt trägt. Ihre kleinen Brüste werden nur knapp von einem modischen Bikini verdeckt. Aufreizend schmücken die Schleifen ihres Slip ihre schmalen Hüften. Als Robert sich wieder abkühlt und kraftvoll einige Bahnen im lauen Wasser des Freibades zieht, ist es unausweichlich, dass sie sich begegnen. Robert gibt sich überrascht, als Daniela ihn anspricht. Schnell hat sich ein nettes, jedoch belangloses Gespräch entwickelt. Sie schwimmen noch einige Bahnen gemeinsam und beschließen dann, das Becken zu verlassen. Spontan erklärt Daniela, sie wolle sich bei Robert nieder lassen. Natürlich stimmt dieser zu. So legt Daniela ihr Handtuch in den freien Liegestuhl neben Roberts. Sie lehnt sich zurück, und die beide führen ihre Unterhaltung fort. Immer öfter blickt Robert auf die attraktive Frau neben sich. So bleibt es ihm nicht verborgen, wie sich ihre Brustwarzen deutlich unter dem nassen Stoff ihres Bikini abzeichnen. Daniela hat das Bedürfnis, ihre zarte, helle Haut erneut mit Sonnencreme zu schützen. Dabei setzt sie sich auf, wendet sich dem Stuhl von Robert zu und verstreicht sich die Creme auf Gesicht, Dekollete, Armen, Bauch und Beinen. Robert betrachtet das durchaus erregende Schauspiel. Er beobachtet die zarten ...
    Finger, die provozierend über die spärlichen Kurven der jungen Frau gleiten. Als sie die Tube wieder verschlossen hat, sind noch einige deutliche Cremespuren an ihrer Wange zu sehen. Spontan streckt Robert seine Hand aus und streicht ihr die Creme über die Wange. Dabei hält er seine Hand länger als unbedingt nötig in ihrem Gesicht. Deutlich spürt er, wie sie ihr Gesicht seiner Hand entgegen- drückt. Aus dem Entfernen der Creme ist ein Streicheln geworden, das Daniela mit ihrer Kopfbewegung deutlich erwidert. Auffallend drücken sich die Knospen durch den dünnen Stoff des Bikini. Immer weiter streichelt Robert Gesicht und Hals der jungen Frau. Daniela hat die Augen geschlossen und geniesst ganz offensichtlich die zärtlichen Zuwendungen ihres Kollegen. " Wollen wir nicht in eine ruhigere Ecke der Liegewiese gehen, " fragt Robert. Daniela öffnet die Augen, sieht seine bereits deutliche Erektion und nickt lächelnd. So nehmen sie ihre Handtücher und Taschen und streben einer ruhigen, durch Büsche abgeschirmten Ecke des Bades entgegen. Als sie sich nieder lassen, legt sich Daniela auf den Bauch mit der Begründung, dass sie von vorne bereits genug Sonne erhalten habe. Auch Robert legt sich auf den Bauch, jedoch eher, um seine Erektion zu vertuschen. Nach kurzer Zeit bietet Daniela an, ihm den Rücken einzucremen. Ohne einen möglichen Einspruch abzuwarten, beginnt sie, die Creme auf seinem Rücken zu verteilen. Robert spürt ihre zarten Finger über seinen Rücken, über die Schultern gleiten, ...
«123»