1. Geiler Samstag Teil 3


    Datum: 04.07.2018, Kategorien: Hardcore, Masturbation, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Mileandros, Quelle: xHamster

    Sabine sah die beiden auch sofort als sie kurz Ihren Mund von meinem Schwanz abhob. Im ersten Moment zuckte sie etwas zusammen denn der wichsende Spanner stand ja auch zum ersten Mal direkt in ihrem Blickfeld. Dann trafen sich aber die Blicke der beiden Frauen und Sabine entspannte. Die beiden neuen sahen uns interessiert an und natürlich war ihnen sofort klar wie geil wir waren. Sie waren sicher auch nicht nur zum Sonnenbaden hierher gekommen. Ich zog meine Hand aus der triefenden Fotze von Sabine und verteilte ihren Saft auf ihren geröteten Schamlippen und ihren Arschbacken. Hier bleiben wir sagte die neue zu ihrem Partner und sah auf seinen steigenden Schwanz herab. Ich denke du hast nichts dagegen. Sie grinste ihn lüstern an. Wir auch nicht sagte ich und schon bückte sie sich um ihre Decke neben uns auszubreiten. Ihren strammen Knackarsch streckte sie dabei provokant unserem Spanner entgegen. Ihr Freund hatte schon angefangen seinen Ständer leicht zu wichsen und stand noch abwartend neben dem Spanner. Sabine sah sich aufmerksam die beiden Ständer an und ging auf die Knie. Sie würde doch wohl nicht.... Doch! Sie griff sich mit jeder Hand einen der beiden prallen Schwänze und fing an sie zu wichsen. Das hatte ich nicht erwartet, das war eine echte Premiere. Die neue fasste an Sabines schwere Titten und saugte sich an einer fest. Da sie dabei schräg vor Sabine hockte nahm ich mir die Freiheit ihr zwischen den Arschbacken an ihre nasse Spalte zu fassen. Sofort verschwanden ...
    ungefragt zwei Finger in ihrer Ritze. Sie stöhnte auf: du Sau, du fragst ja nichtmals, das gefällt mir! Eigentlich war ich noch gar nicht soweit, warte mal. Sie hob den Arsch etwas an, so dass meine Finger etwas heraus rutschten. Verdammt was war sie nass ihr heißer Saft nein... Sie hat mir auf die Hand gepinkelt! Nicht viel, aber ein kleiner Strahl hat meine Hand und den Unterarm ziemlich nass gemacht. Außer mir hatte das keiner mitbekommen. Komm leck mich mal sagte sie. Da Sabine immer noch mit den beiden Schwänzen beschäftigt war die sie langsam massierte hatte ich keine Hemmungen. Ich drehte mich unter sie und legte meine Zunge auf ihre nasse Fotze. Sofort hatte ich ihren salzigen Geschmack im Mund. Das Ferkel hat sich in kleinen Strahlen auf meinen Mund entleert. Sie stöhnte dabei als wenn ihr einer abging. Jetzt merkte auch Sabine was da vor sich ging. Sag mal pisst die dich etwa an? In diesem Moment konnte der Spanner sich nicht mehr zurückhalten. Er spritzte Sabine voll auf den Hals und ihre prallen Titten. Der Lover von Pissi sagte lachend: das ist die Spezialität von yvonne. Damit haben wir schon eine Menge Spaß gehabt. Sabine lies von ihm ab und legte sich auf den Rücken. Ihre voll gewichsten Titten glänzten in der Sonne und sie hatte einen hoch roten Kopf. Soll ich das abspülen? fragte Yvonne grinsend. Jetzt ist es auch egal antwortete Sabine und die Süße kniete sich mit gespreizten Beinen über Sabines Bauch. Sie lehnte sich etwas zurück so dass wir Männer ihre ...
«12»