1. Von der Freundin mit ihrer Schwester erwischt 3


    Datum: 30.06.2018, Kategorien: Erstes Mal, Hardcore, Tabu, Autor: Silver76, Quelle: xHamster

    Von der Freundin mit ihrer Schwester erwischt - Die Praxis Nachdem Steffi Constanze zwischen meine Beine bugsiert hatte, konnte ich deutlich die Panik in ihren Augen sehen. Sie hatte uns beim Blasen und ficken zugesehen, hatte ein Bisschen Sperma gekostet, aber das wollte sie wohl jetzt nicht. Sofort wollte sie sich von meinem mit dem Fotzensaft ihrer Schwester überzogenen Schwanz weg drehen. Aber Steffi packte sie im Genick und drückte ihr Gesicht gnadenlos in Richtung meines Riemens. &#034Stell Dich nicht so an! Zusehen hat Dir doch auch Spass gemacht. Und Du hast schon seine Wichse geschmeckt und meinen Fotzenschleim auch. Nimm das geile Ding endlich in den Mund!&#034, herrschte sie ihre kleine Schwester an. Als diese sich immer noch wehrte, stellte sie sich hinter sie, packte ihren Kopf und zwängte ihre Finger in Constanzes Mundwinkel. So musste sie irgendwann den Mund aufmachen und schon hatte ihr ihre große Schwester ihren Mund so tief über meine nasse Stange gestülpt, bis ihre Nase meinen Bauch berührte. Constanzes erste Reaktion war ein Würgen, aber Steffi ließ nicht los. Mit eisernem Griff fing sie nun an, den Kopf ihrer Schwester auf und ab zu bewegen, der schon wieder Tränen aus den Augen liefen. Einmal mehr schien sie nur demütigen zu wollen. &#034Stell dich nicht so an, habe ich gesagt! Du kannst das auf die harte Tour haben oder es freiwillig tun. Ich lass Dich erst los wenn Ben Dir seine Sahne in dein dummes Maul gespritzt und Du alles geschluckt ...
    hast!&#034, fauchte sie. Das schien etwas zu bewirken. Der Widerstand wurde geringer und so wurde langsam aber sicher richtiges Blasen daraus. Nicht wirklich gekonnt, aber immerhin. Constanze würde sich allerdings noch eine ganze Weile bemühen müssen. Ich war zwar geil, aber ich hatte ja gerade eben erst abgespritzt und außerdem ja auch doch einiges an Alkohol im Blut. Die Bewegungen wurden nun zwar etwas geschmeidiger, aber sie hätte mich auch mit zwei Fingern wichsen können. Kein saugen, keine Zunge... Nach einer Weile wurde mir das zu blöd und ich sagte zu Steffi: &#034Lass sie mal los. Das wird so nichts. Sie hat es einfach nicht drauf. Ich fick sie lieber mal ein bisschen.&#034 Sie tat was ich sagte. Constanze wollte sich aufrichten und in Sicherheit bringen, aber ich hielt sie fest. &#034Kleine, ich weiss, dass dich das geil macht. Ich mach Dir einen Vorschlag. Da ich weiß, dass Du nicht von hinten gefickt werden willst, tun wir genau das. Du kniest dich hin und ich schieb dir meinen Schwanz ins Loch. Ohne Gummi natürlich. Und wenn ich kurz vorm Abspritzen bin, drehst Du dich brav um, machst den Mund auf und wichst Dir meine Sahne in den Mund. Ansonsten stehst Du jetzt auf und verpisst Dich! Also... Was soll es sein?&#034, schlug ich kalt lächelnd vor. Sie sah mich mit Tränen in den Augen an und stand tatsächlich auf. Mich sah sie gar nicht mehr an. Sie drehte sich zu ihrer Schwester und sagte heulend: &#034Ich hasse Dich! Ich will Dich nie mehr sehen!&#034 Sie bückte sich und ...
«1234»