1. Scharfes Wellnessprogramm


    Datum: 22.06.2018, Kategorien: Verführung, Autor: Kater34, Quelle: EroGeschichten

    Scharfes Wellnessprogramm Darauf hatte sich Lea schon lange gefreut, endlich mal Erholungsurlaub mit ihrem Freund Claudio. Sie hatte für beide ein schönes Zimmer, in einem ruhigen Hotel auf dem Land gebucht. Man konnte dort ein abwechslungsreiches Sport- und Erholungsprogramm genießen. Tagsüber unternahmen sie viel, machten Ausflüge mit dem Rad, Wanderungen und Stadtbummel.Sogar eine Ballonfahrt war dabei. Abends entspannten sie im Whirlpool oder in der Sauna. Auch das Bett kam natürlich nicht zu kurz. Doch für den letzten Tag hatte sich Claudio was ganz besonderes einfallen lassen. Draußen regnete es in Strömen. Daher beschlossen sie den Tag im Hotel zu verbringen. Im Zimmer war ein schönes Bad mit Dusche und Wanne untergebracht. Lea entspannte sich in einem Schlammbad im Wellnessbereich des Hotels, während Claudio alles vorbereitete. Überall hatte er Teelichter und Rosenblätter verteilt. Auch der Champagner war bereits kaltgestellt. Ins Wasser hatte er ein duftendes Schaumbad gegeben. Als Lea zurück kam, führte Claudio seine Freundin ins Bad. Entkleidete sie langsam, hob sie hoch und setzte sie vorsichtig in die Wanne. Auch er ließ den Bademantel zu Boden gleiten und stieg zu ihr. Beide saßen sich gegenüber und stießen mit dem eisgekühlten Champagner an. Sanft zog Claudio Lea auf seinen Schoß und sie küsste ihn. Erregt rieb Lea ihren Körper an seiner Brust und schob sich seinen Bolzen in ihr auslaufendes Paradies. Dann drehte sie sich um, lehnte sich zurück und kreiste ...
    mit ihrem Becken. Claudio massierte indes ihre Brüste. Kurz darauf erreichten beide ihren ersten Gipfel. Danach frottierten sie sich gegenseitig ab. Claudio führte Lea zum großen Bett, verband ihr die Augen und band sie mit Seidentüchern an den Bettpfosten fest. Sie war ihm total ausgeliefert. Doch davon hatte sie bereits insgeheim geträumt. Zuerst ölt er sie überall ein. Mit einer Rose streichelte er sanft ihre Haut. Lea genoss das wohlige Gefühl und die Wärme, welche sich in ihrem Leib ausbreitete. Zärtlich glitten Claudios Finger über ihren Körper, massierten die schönen Brüste und begann die Nippel mit der Zunge zu reizen und daran zu saugen. Nach einer Weile drehte er sie auf den Bauch. Jetzt kam die Rückseite an die Reihe. Behutsam knetete er die wohlgeformten Backen, den Rücken und den Nacken. Plötzlich spürte Lea, wie sich ein Finger Claudios sich in ihre Muschi verirrte. Langsam glitt dieser ein und aus. Ihr Körper wand sich vor Lust und konnte doch nichts dagegen tun. Sanft biss er in ihren Nacken und küsste sich über den Rücken zu ihrem Po hinab. Erneut wendete er Lea auf den Rücken. Sie spürte seine Zunge, die ihre Schenkelinnenseiten kitzelte, die Schamlippen teilte und um ihren Kitzler rotierte. Heiße Wellen der Lust rasten durch ihren Körper. Stöhnend vor Lust presste sie ihr Becken Claudios Mund entgegen und erreichte einen ersten atemberaubenden Höhepunkt. Claudio hielt Lea seinen Kolben vor den Mund. Gierig schnappte sie danach. Mit sanften Stößen füllte er ...
«12»