1. Vorgespielte Analentjungferung


    Datum: 12.06.2018, Kategorien: Schamsituationen, Autor: Tanja1985, Quelle: Schambereich

    Es ist jetzt schon ein paar Monate her, im Herbst (Mitte Oktober), da hat sich an einem Freitag in der Disko ein ONS gegeben und wir sind zu mir in die Wohnung gefahren… Dort ging’s dann gleich richtig zur Sache, und ich muss sagen, der Typ war nicht einmal so schlecht. Nach meinem ersten Orgasmus hat er sich dann neben mich aufs Bett gelegt, und mich – wie ich noch verschnaufe – gefragt, ob er bei mir Analsex machen dürfte. Er hat gemeint, dass er das sonst immer auch bei jeder Frau machen darf und bei mir jetzt auch will. Eigentlich hatte ich auch schon Lust auf Anal, aber nachdem er mir mit dem Vorwand – alle machen das, du also auch – gekommen ist, wollte ich den Spieß mal umdrehen. Ich habe einen verunsicherten Blick aufgesetzt, ihn angeschaut und ziemlich nervös gemeint: „Bis jetzt hab ich so etwas noch nicht gemacht, aber wenn dass alle Frauen machen, dann kannst Du es mal probieren, wenn du unbedingt willst!“ Da hat er dann ziemlich überrascht dreingeschaut. Ich bin aufgestanden und hab aus meiner Schublade eine Tube Gleit- & Massageöl geholt und zu ihm gemeint, dass wir die brauchen werden. Da hab ich gemerkt, dass er auch schon ziemlich nervös war, und ich musste aufpassen, dass ich nicht lachen würde. Er hat sich viel zu viel Gleitgel auf die Hand genommen und damit sein Ding eingeschmiert, so, dass die Hälfte gleich wieder heruntergetropft ist… *ggg* Richtig süß war er da… Dann hab ich ihn gefragt, in welcher Stellung das am besten geht, und er hat gemeint, ...
    ich solle mich auf alle Viere hinknien und den Hintern nach hinten strecken. Ich hab mich hingekniet und ganz zaghaft und vorsichtig meinen Hintern angehoben (ich müsste eigentlich Schauspielerin werden, so gut war ich da *ggg*). Er hat sich hinter mich gekniet und gemeint, das er ganz vorsichtig sein werde, und dass es wahrscheinlich ein bisschen weh tun werden würde. (Der war vollkommen nervös….) Dann hab ich gespürt wie er an meinem Poloch ansetzt. In dem Moment bin ich auch schon (mit schauspielerischer Meisterleistung) zurückgezuckt und hab tief geseufzt. Er hat nur gemeint ich soll mich entspannen, und hat ihn wieder angesetzt und begonnen ihn leicht reinzudrücken. In dem Moment, wo ich gemerkt habe, dass sich meine Rosette leicht zu öffnen beginnt, bin ich mit einem kleinen Schmerzschrei weggezuckt und hab leise vor mich hingejammert. Der Typ aber wurde mit jedem Seufzer und Winseln von mir immer geiler und konnte sich fast gar nicht mehr zurückhalten. Nach einigen weiteren versuchen und lautem Gestöhne von mir, war er soweit, dass die ganze Eichel im Po verschwunden war. Und ich hab immer weiter gestöhnt und mein Poloch zusammengekniffen, damit er nicht zu leicht reinrutschen kann… Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie geil ihm das gemacht hat, dass ich anscheinend so eng war und er nicht wirklich – oder nur unter Schmerzen meinerseits – rein konnte. Dann hat er sich über mich gebeugt und zu mir gesagt: „Jetzt ist es gleich geschafft. Deine Rosette ist schon ganz ...
«12»