1. Meine unerfüllten Fantasien Teil 03


    Datum: 07.06.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: byKuschel1952, Quelle: Literotica

    So weiter geht es. Ich schlief wie eine Tote, so fertig war ich von dem vergangenen Tag, ich wurde überhaupt nicht richtig wach, aber als Bernd so um 10.00 Uhr mit Frühstück ankam rappelte ich mich auf. „ Oh, ich glaub das wäre mein Part als deine Lustsklavin, oder?", aber er meinte nur das wir das mit Herr und Sklavin erstmal vergessen könnten, er wäre auch lieber ein ganz normaler Kerl und ich wäre doch sicher auch lieber eine Gleichgestellte und wie ich den gestrigen Tag bravourös erledigt hätte, wäre das mit der Sklavin erledigt, ich hätte mich doch ordentlich gefügt und wäre auch sehr gut auf das Spiel eingegangen. Die Sachen könnte ich ja behalten und wenn mir danach wäre sie auch gebrauchen. Es gäbe sicher noch vieles was ich lernen könnte, aber was ich besonderes noch wissen möchte würde ihn schon interessieren. Ich wollte ja zuerst nicht so recht raus mit meinen Wünschen, aber er schaute mich so lieb an das ich nicht anders konnte als sie ihm zu erzählen. Meine Fantasien. „Also Bernd, meine erregenste Fantasie ist es wenn ich gefesselt durchgezogen werde, das ist das geilste was ich mir vorstellen kann, nur ist das mit deinem Kaliber ja fast ein Mord," dabei mußte ich laut lachen. „ Ferner, ich weiß das sich das schlimm anhört aber es sind halt Träume, von denen du schon welche erfüllt hast, aber da ich dich gefunden hab und du sie mit mir auslebt sollst du auch von allen erfahren, ob ich jemals alle erleben werde, wer weiß das, ich bin jetzt schon Glücklich mit ...
    dir etwas davon erlebt zu haben. Also mein nächster Traum wäre, aber bitte lach nicht, es mal so richtig mit einer Frau zu treiben, aber dafür bist du halt das falsche Geschlecht. Und dann noch eine, die ist wohl am schlimmsten, ich möchte mal einen Gangbang erleben, so mit drei Männern, " dabei lief ich rot an wie eine Tomate. Bernd kam zu mir und nahm mich in den Arm, meinte das ich mich doch für meine Wünsche nicht zu schämen bräuchte und da ließ sich doch sicher was machen, er würde sich mal schlau machen, und das er auch Wünsche habe in der Richtung, die aber halt im Moment nur mich beträfen und so eine Frau wie mich halt noch nie getroffen habe die Wünsche hat die auch er habe. Jetzt wurde ich neugierig, was meinte er das auch er Wünsche habe, Betreff mich. „Bernd was meinst du damit du kannst doch fast jede haben, siehst gut aus, hast das gewisse etwas, hast einen Superriemen, was willst du mehr. Na er kam nicht so recht raus damit, aber ich fragte immer wieder bis er nach gab und mir seinen Wunsch erzählte. Er wollte einfach nur mit mir vögeln, mich rammeln bis ich nicht mehr könne und ich solle ihn reiten wie eine Wilde, worauf ich ihm sagte das er das doch mit jeder könne, aber er meinte nur das ich nicht JEDE wäre und ob ich es glaubte oder nicht, aber wenn die Damen meinen Eumel sehen laufen sie meistens weg, nur ich habe wahrscheinlich wegen der „Herr" Nummer nicht gewagt weg zu laufen und alles über mich ergehen lassen. Ich nahm ihn in den Arm und drückte ihn an ...
«1234...»