1. Meine beste Freundin Laura "Der Anfang"


    Datum: 05.06.2018, Kategorien: Erstes Mal, Hardcore, Reif, Autor: SquirtLover30, Quelle: xHamster

    Laura (27 Jahre, 170cm groß, blonde Schulterlange Haare, großer knackiger Arsch und schöne Brüste) und ich sind seit mehreren Jahren gute Freunde. Wir haben schon viel zusammen unternommen. Auch unsere nackten Körper kennen wir beide schon, da wir des öfteren zusammen in die Sauna gehen. Aber das Thema &#034Beziehung&#034 kam für uns beide irgendwie nie in Frage. Letztes Wochenende gab es bei uns beiden allerdings eine heiße Wendung. Wir waren mit mehreren Freunden verabredet und sind feiern gegangen. Es war auch abgemacht, das Laura wie schon des öfteren bei mir schlafen wird. Allerdings war dies immer getrennt und ohne Körperliche Nähe. Ich muss allerdings zugeben, das ich schon öfter darüber nachgedacht habe, wie es wohl sein würde mit ihr Sex zu haben. Wir haben uns alle bei mir getroffen um etwas vor zu trinken. Als dann auch Laura kam und ich ihr die Tür öffnete, sah ich diesen blonden Engel in ihrem mega Sexy Outfit. Ich fragt sie &#034 Mein Gott Laura.... was hast du denn heute noch so vor?&#034 Sie hatte ein seehr kurzes schwarzes Kleidchen, mit sehr tiefem gewagtem Ausschnitt an. Man konnte sehr viel von ihren schönen Brüsten sehen. Ich merkte wie es mir in der Hose kribbelte, aber ich wusste dass ich mich zurück halten musste. Sie grinste mich nur an und zwinkerte mir mit einem Auge zu. Ich dachte mir erstmal nichts dabei. Der Abend verlief wie immer und erwartet. Wir alle quatschten, tranken und hatten Spaß. Dann beschlossen wir zu späterer Stunde endlich auf ...
    die Party zu gehen. Dort angekommen gingen wir alle erstmal tanzen, so wie immer. Nur mit Laura stimmte irgendwas nicht. Sie hat deutlich mehr und wesentlich intensiver mit mir getanzt als sonst. Unser Tanz wurde immer intensiver und intimer. Ich bekam eine dicke Beule in der Hose, die ich versuchte zu verstecken. Aber als Laura dann ihren Arsch an meinem Becken rieb, wusste ich sie musste es jetzt merken. Und das tat sie auch. Aber anstatt sich zu erschrecken und mich mit großen Augen anzusehen, hatte sie wohl gefallen dran gefunden und machte weiter. Nein, sie machte nicht nur weiter, soondern intensivierte das ganze noch. Sie legte ihre Hand zwischen ihren Arsch und meinen mittlerweile komplett harten Schwanz. Ich legte meine Arme um sie und fragte sie flüsternd ins ihr Ohr &#034Laura, was wird das? Was machst du denn da?&#034 Sie erwiederte meine Frage mit den Worten &#034Ich hab mich heute nur für dich so sexy angezogen. Denn heute Nacht wird es soweit sein. Ich will dich und du willst mich glaub ich auch, so wie es sich bei dir unten rum anfühlt!!!&#034 Ich konnte es erst nicht glauben, aber gehofft hatte ich das ja schon länger. Wir entschlossen uns unbemerkt von unserer Gruppe abzukoppeln und uns auf den Heimweg zu machen. Zuhause angekommen sind wir nach oben in meine Wohnung gegangen. Ich lief hinter Laura die Treppe hoch und versuchte einen Blick unter ihr Kleidchen zu erhaschen. Und tatsächlich... ich konnte einen Blick drunter werfen und habe festgestellt, das sie ...
«123»