1. Nicole, die Freundin meiner Tochter, Teil V


    Datum: 05.06.2018, Kategorien: Gruppensex, Interracial Sex, Tabu, Autor: samurai1999, Quelle: xHamster

    Nachdem wir vier Männer den Sameninhalt unserer Eier in die Kondome geleert hatten, gingen wir befriedigt zur Bar an der uns Tom ein paar Drinks mixte. Die drei Frauen, deren Mösen die nötige Reibung für unsere Orgasmen besorgt hatten, waren aber noch unbefriedigt und nahmen jetzt also ihr Glück in die eigenen Hände. Susanna, meine Tochter, lief nackt wie sie war nach oben in ihr Zimmer und kam mit zwei Strap-ons und ein paar weiteren Dildos in den Händen zurück. Nicole sah rüber zu Saya, die als einzige von uns acht noch angezogen war. Sie hatte mit einer Mischung aus Neugier und Unglauben unserem Gruppenfick zugesehen. Ihr Schwager Tom hatte vor den Augen Michikos, Toms Frau und damit auch Sayas Schwester zwei Teens gefickt. Einer der Teens, Nicole, meine Freundin, hatte außerdem ihren Bruder zum ersten mal gebumst. Ihre Freundin Susanna, war sich nicht zu schade gewesen, sich vor den Augen ihres Vaters, mir, von einem spanischen Austauschstudenten vögeln zu lassen. Es war also ein ziemlich wilder Fick gewesen, der zwei Generationen und drei Familien betraf. Kein Wunder, daß Saya verwirrt war. Aber Nicole wußte, wie die Situation weiter zu führen war. Sie ging zu Saya, nahm ihre Hand und führte sie vorsichtig zu den zwei anderen, die schon interessiert die Frauenspielzeuge untersuchten. Die sehr zierliche Nicole und die frauliche Susanna liebkosten Saya mit vorsichtigen Berührungen, die sie zunehmend auftauen ließen, dann wurden die beiden dreister und fingen auch an ...
    Saya zu küssen. Der Obi-Gürtel ihres Sommeryukatas war bald gelöst und entblöste ihre schmalen Schultern. Als er komplett zu Boden geglitten, kam ein mit Spitzen besetzter schwarzer BH hervor, der wunderbar zu ihren langen schwarzen Haaren passte. Als der Yukata ganz zu Boden glitt, entfuhr es Jose als erster einen Pfiff. Saya hatte einen ziemlich knappen schwarzen Tanga an, der ihren kleinen und sehr straffen Po super zur Geltung brachte. Nicoles und Susannas Hände und Lippen waren überall auf Sayas Körper. Auch wir Männer fanden eine Beschäftigung für unsere Hände. Wir alle vier fingen an zu wichsen und genossen die Aussicht. Auch Michiko, die bis jetzt nur zugesehen hatte, spielte mit. Sie öffnete Sayas BH, sodaß ihre niedlichen A-Titten zum Vorschein kamen. Susannas Finger fanden ihren Weg erst über und dann auch in Sayas Tanga, die wohlig schnurrend die Beine etwas spreitzte. Als der Tange vorsichtig von Nicole heruntergezogen wurde gab er den Blick frei auf eine herrlich in ein schmales Dreieck getrimmte Muschi. Saya hatte die bei Japanerinnen üblichen langen, dichten, geraden Schamhaare, die so wunderbar im Kontrast zu ihrer weissen Haut standen. Sayas Beine gaben nach, als Susanna zwei Finger in die schon feuchte Möse gleiten lies, aber die Hände der anderen Frauen hielten ihren Köper aufrecht und liesen Saya ganz sachte zu Boden gleiten. Dort ging das Spiel weiter. Sechs Hände und drei Münder verwöhnten Sayas Körper von Kopf bis Fuß. Den vier beim Fummeln, Lecken und ...
«1234...8»