1. Vorbereitungen auf ein Full House


    Datum: 31.05.2018, Kategorien: Lesben Sex, Reif, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Steppieisback, Quelle: xHamster

    Vorbereitungen auf einen Full-House mit zwei Damen Auf dieses Wochenende hatte ich mich schon eine kleine Ewigkeit gefreut – es war jenes, an dem ich mit zwei Damen in´nen Club fahren werde. Und diese beide Damen sind dem erfahrenen Leser meiner Erlebnisse schon bekannt: Birgit, meine knuffig- erotische Freundin, und Sigrid, meine ältere Nachbarin. Da der Club in der Nähe von Birgits Wohnort liegt, fuhren meine Nachbarin und ich bereits am Freitag gleich nach Feierabend zu meiner Freundin. Die Fahrt verlief ohne besondere Vorkommnisse, so dass wir gegen 20:30 Uhr bei Birgit ankamen, die uns mit einem kleinen Dinner erwartete – die Stimmung war so gut, dass die Damen unbedingt eine Modenschau für mich machen wollten, da sie sich nicht sicher waren, was sie am nächsten Tag anziehen sollten. So legte ich mich gemütlich auf den Ottomanen und genoss diese Stimmung. Birgit zeigte als erstes eine Kombination aus einem türkisen Brustheber und einem gleichfarbigen Bandeau-Höschen, welche sie mit einem Seidentuch um ihre Hüften bedeckte. „Sieht ganz nett aus, aber es geht noch netter, denke ich!“, kommentierte ich. Sigrid zeigte sich in einem schwarzen Catsuit, der besonders gut ihren süßen Po zur Geltung brachte. „Sieht ganz nett aus, besonders Dein Po - aber es geht noch netter, denke ich!“, kommentierte ich auch dieses Outfit. Birgits zweiter Auftritt war in einem Minirock mit einer Korsage, die kaum ihre Oberweite halten konnte, keck hob sie den Rock, um mir zu zeigen, drunter ist ...
    nichts. „Das könnte ich mir an Sigrid gut vorstellen“, war mein Urteil. Die Angesprochene zeigte sich ganz in Leder, was aber gar nicht so zu ihr passte. „Ich hab´ne Idee!“, teilte ich meinen beiden Modellen mit, „Versucht doch ‘mal bitte Eure Outfits zu tauschen. Ich nehme an, dann seht Ihr richtig geil aus!“. Die Beiden nahmen meine Idee an und ich war von dem sich mir bietenden Bild sprachlos: Sigrids Birnen-Po kam in dem Minirock sehr gut zur Geltung und auch die Korsage war wie geschaffen für ihre etwas kleinere Oberweite – Birgits Knuffigkeit kam in Leder erst vollends zur Geltung: die Krönchen ihrer Oberweite zeichneten sich sanft ab und ihren Po hätte ich am liebsten sofort wieder ausgepackt. „So Mädels, und was machen wir jetzt?“ – „Schlafen gehen!“, grinste Birgit, „Wollen morgen doch fit sein, oder?“ – „Genau, oder an was hattest Du gedacht?“, stimmte Sigrid zu. „Okay, dann geht Ihr beiden Süßen in die Federn und ich gehe noch ein wenig ins Netz – bis später dann!“, gab ich den weiblichen Wünschen nach. Nach´ner halben Stunde im Chat hörte ich etwas aus dem Nachbarzimmer, in dem doch meine beiden Clubbegleitterinnen schlafen wollten. Neugierig schlich ich mich auf den Flur und konnte durch den Türspalt Kerzenschein wahrnehmen. „Oooh, tut das gut!“, war Sigrids Stimme im wohligen Ton zu vernehmen, „Hör´ bitte nicht auf!“. Leise schob ich die Tür auf, denn ich wollte ja nicht stören. Was ich sah, wollte ich unbedingt mit anderen teilen, so holte ich mir leise meine ...
«12»