1. Afrikanische Dreier


    Datum: 30.05.2018, Kategorien: Gruppensex, Hardcore, Lesben Sex, Autor: lasse_Luft, Quelle: xHamster

    In meinem Job bin ich ab und a mal unterwegs um neunen Kunden unsere Produkte vor zu stellen. Diesmal sollte es nach Afrika gehen. Um genau zu sein an die Elfenbeinküste. Dort war eine große Firma an unserem Produkt interessiert. Also schickt mein Chef natürlich seinen besten Mann. Die Firma war auch sehr großzügig und so durfte ich meine Frau Sabrina mitkommen. Dort wurden wir in einem super geilen Hotel untergebracht. Wir hatten eine Sweet mit einem riesen Wohnzimmer einer gut eingereichten Küche, die wir ja nicht brauchten da alles auf Kosten der Firma ging. Das Bad war auch recht gut ausgestatte. Von Wohnzimmer ging dann durch dann ihn das Schlafzimmer. Das Zimmer war mit zwei Glasfronten verkleidet die beide in Richtung Meer und Strand zeigte. Man lag im Bett und konnte die Aussicht genießen. Was ich mit Sabrina auch ausgiebig machte. Ich hatte aber nicht viel Zeit mit ihr und so verbrachte sie die meiste Zeit allein am Strand und genoss die Sonne. Ich Arbeite lange und hatte auch langsam das Gefühl das ich den Vertrag fast in der Tasche hatte. Es ging nur noch um den richtigen Preis für beide Seiten. Also ich am vierten Tag zurück ins Zimmer kam war es noch nicht ganz dunkel. Als ich rein kam spielte schon verräterische Musik. Sabrina wollte wohl mal wieder ordentlich gefickt werden. Gerne doch. Schon im Wohnzimmer war ich nackt und ging in Richtung Schlafzimmer. Als ich die Schiebetür öffnete sah ich das es nicht Sabrina war die dort in Bett lag. Anscheinend hat der ...
    Kunde ein kleines Geschenk aufs Zimmer geschickt. Dort lag eine schwarze Schönheit auf dem Bett. Die Haut war sehr dunkel aber man konnte sehen, dass sie sich eingeölt hat. Ein toller Glanz bedeckt ihn von oben bis unten. Der Körper wurde nur von einen Neongelben BH und Slip bedeckt. Normalerweise sieht Neon ja echt billig aus aber auf der schwarzen Haut war das ein wunderbarer Anblick. Mein kleiner Freund war nicht mehr so klein und stand weit ab. Die Dame die mich ran winkte stellte sich all Pearl vor. Naja der richtige Name war mir egal. Als ich am Bett angekommen war zog sie mich gleich ran und drückte mich auf den Rücken. Schnell hat ich meinen Schwanz in ihrem Rachen stecken. Ihre vollen Lieben verwöhnten meinen Schwanz königlich. Ich wäre schon fast gekommen wenn sie sich nicht gleich auf meinen Schwanz gesetzt hatte. Auch sie war wohl sehr erregt denn ihre Fotze war total Nass von dem kurzen Vorspiel. Gerade als sie anfing auf mir zu reiten sah ich Sabrina an der Glasscheibe stehen. Sie war wohl gerade von Strand zurückgekommen und da hatte sie uns erwischt. Zum Glück hat Sabrina nichts gegen so ein nettes Abenteuer. Das wusste Pearl aber nicht als sie Sabrina sah. Diese kam gerade über eine Schiebtür ins Zimmer. Pearl sprang auf und schnappte sich eine Decke um sich dahinter zu verstecken. Sabrina war das egal. Sie sah meinen dicken Schwanz und sprang gleich drauf. Auch sieh zog denn Slip nur kurz zu Seite und schon schob sich meine Schwanz in ihre Fotze. Sie fing da ...
«123»