1. Die samengeile Waltraud - Kapitel 30


    Datum: 27.05.2018, Kategorien: Hardcore, Reif, Tabu, Autor: blackksk, Quelle: xHamster

    Erstfick mit Hiltrud beim Dreier Ein Tag Ruhe und völlige Abstinenz bringen mich wieder in Form, ich freue mich auf Waltraud. Sie ist ziemlich aufgedreht und hat eine mächtige Fahne. Im Flur fällt sie mir um den Hals und ich bekomme zur Begrüßung einen ihrer nassen Zungenküsse. Ich greife unter ihren Rock, wie immer geht sie im Haus ohne Höschen und allein ihren nackten Popo zu kneten, verschafft mir eine heftige Erektion. Als ich mit dem Finger durch die Kerbe fahre und zärtlich ihr wie immer leicht klebriges Poloch reibe, seufzt sie und schiebt mich weg. &#034Du machst mich so geil, Schatz, aber ich bin nicht allein. Hiltrud ist da.&#034 flüstert sie, als ich sie verwundert angucke. &#034Scheiße.&#034 sage ich nur. Ich bin echt enttäuscht, dafür freut sie sich sichtlich über meine heftige Begierde. &#034Ich hatte ganz vergessen, daß wir heute den Urlaub besprechen wollten.&#034 sagt sie und greift mir in den Schritt, drückt liebevoll meinen Ständer. &#034Bist du mir jetzt sehr böse?&#034 fügt sie kokett hinzu. &#034Enttäuscht.&#034 brumme ich. &#034Ich hab mich so auf dich gefreut.&#034 &#034Ich spür es, er ist wundervoll hart.&#034 flüstert sie erschauernd und rückt dann mit ihrer Überraschung heraus. &#034Gerade richtig für einen heißen Dreier?&#034 Ich starre sie perplex an und sie kichert. &#034Soll das heißen...?&#034 frage ich nach. &#034Ja... ich hab sie wegen dem Porno gefragt und sie macht gern mit.&#034 flüstert sie. &#034Erst vorhin hat sie mir gesagt, wie ...
    sehr sie mich um dich beneidet.&#034 Sie meint es tatsächlich ernst und ich denke mir, dass das alles von Waltraud eingefädelt wurde. Natürlich hab ich Lust, große sogar. Zwei geile reife Ladys auf einmal und Hiltrud kann sich sehen lassen. Eine neue Fotze auf meiner Liste kann auch nicht schaden, wenn's auch keine Verwandtschaft ist. &#034Ich wäre aber lieber mit dir allein.&#034 sage ich, um meine Freude nicht so raus hängen zu lassen. &#034Du wirst es nicht bereuen.&#034 verspricht sie, zieht mich an den Pobacken ran und scheuert sich an meinem Steifen, heizt mir zusätzlich mit ihrer gierigen Zunge ein. &#034Wir drei werden so richtig schön geil ficken.&#034 &#034Hör auf, sonst spritz ich noch in die Hose.&#034 seufze ich und schob sie schnell weg. &#034Ich hab ne Menge für dich gespart.&#034 &#034Wirst du auch brauchen.&#034 kichert Waltraud und wir gehen hinein, ich begrüße Hiltrud, die auch schon ganz schön angeheitert ist. Über den Porno verlieren wir nur ein paar Worte, über den Urlaub gar keins, wir trinken und tanzen und die Unterhaltung wird immer schlüpfriger. Ich gebe mir keine Mühe, die Beule in meiner Hose zu verbergen und bewege mich möglichst wenig, damit es keinen Unfall gibt. Endlich kommt Waltraud, die meinen Zustand richtig einschätzt, zur Sache und wie es so ihre Art ist, gleich richtig. &#034Ich glaub, meinem Schwiegersohn ist die Hose zu eng.&#034 lacht sie. &#034Was haltet ihr von einer gemütlichen Unterwäscheparty.&#034 &#034Sehr viel.&#034 antworten ...
«1234...11»