1. Sandra meine ältere Schwester


    Datum: 25.05.2018, Kategorien: Erstes Mal, Tabu, Autor: rotkaepchen, Quelle: xHamster

    Ich war damals gerade 18 geworden, noch ein Jahr zum ABI, aber jetzt erstmal Sommerferien. Ich hatte keine Lust mit den Eltern in den Urlaub zu fahren und so blieb ich zu Hause. Meine Schwester Sandra, schon 20 Jahre alt, hatte eine Stelle in der Stadt und kam Abends immer noch nach Hause. Auf eine eigene Wohnung hatte sie keine Lust. Sie hatte mit 16 die Schule beendet und eine Malerausbildung gemacht. Jetzt hieß es immer für sie auf dem Bau sich als junge Frau durchzusetzten. Sandra war nicht dick, aber kräftig, sie hatte ein schönes Gesicht, etwas breitere Hüften, eine gute Oberweite und ein freches Mundwerk. Sie kam somit mit den Männern auf dem Bau klar. Es war Freitag, Sie hatte etwas eher frei und kam in ihren Malersachen nach Hause. Hallo Jan, bin wieder da, muss erstmal duschen, können wir dann nachher Abendbrot essen? Ich rief aus dem Garten, Jau können wir. Das Bad ging zum Garten raus und ich hörte wie Sandra die Duschtür öffnete und wieder schloss. Dann hörte ich einen Schrei. Jan komm bitte ganz schnell, hier ist was kaputt und das kalte Wasser kommt immer raus. Hilfe. Ich rannte hoch und ging ins Bad, Sandra schließt irgendwie nie ab, sie meint, sieht man doch an der Lampe wenn die an ist. Ich machte die Duschtür auf und sah wie aus dem Brauseschlauch Wasser spritzte, nur nicht aus dem Brausekopf. Es war kalt und dann sah ich Sandra, nass und nackt vor mir stehen. Ich schaute wohl etwas lange und Sandra sagte: bei mir läuft nichts aus, schau dir die Dusche ...
    an. Ich war inzwischen auch schon klatsch nass und dann sah ich das sich der Schlauch nur am Einhebelmischer verklemmt hatte und der deswegen nicht zu bewegen war. Ich stellte das Malör ab und schaute mir wieder meine nackte Schwester an. Wenns nicht meine Schwester wäre, dachte ich, dann würde ich jetzt zulangen. Sandra sah mich an und erkannte sofort was ich dachte. Sie sagte: Hey, Bruder, ich bin deine Schwester, die kannst du nicht ficken, klar! Ich schaute sie an und sagte: Ein Dankeschön für die unfreiwillige Dusche müsste doch drinsitzen. So, ein Dankeschön möchte der Herr, was darfs denn sein, ein Blowjob vielleicht oder möchte der Herr meine Muschi lecken? fragte sie ironisch. Ich sagte: OK ein Blowjob und Muschilecken wäre gut. Sie sah mich jetzt schon anders an und fragte: würdest du bei mir einen hoch kriegen, so toll sehe ich doch nun wirklich nicht aus. Ich sagte: so schlecht siehst du aber nun wirklich nicht aus, wie eine normale Frau und darauf stehen die Männer, nicht so Hundehütten, in jeder Ecke einen Knochen. Das glaub ich nicht, sagte Sandra und ich sagte: los komm mit. Ich nahm meine Schwester mit in mein Zimmer, zog mich aus und stellte mich vor sie. Sie staunte nicht schlecht als ich mit steifen Schwanz vor ihr stand. Ich sagte: nun was ist? Sie zögerte und sagte: Du ich habe noch nie Sex mit einem Jungen gehabt, ich weiss nicht. Ich sagte: komm leg die auf´s Bett, ich zeige dir was. Sandra legte sich hin und ihre vollen Brüste hingen leicht links und ...
«12»