1. Ein Traum: Mutter und Tocher


    Datum: 25.05.2018, Kategorien: Fetisch, Tabu, Autor: StrengerHerr1, Quelle: xHamster

    Schon seit meiner Jugend kannte ich Diana und war schon immer irgendwie verrückt nach ihr. Wir hatten auch öfters durch gemeinsame Freunde flüchtigen Kontakt, aber ich war nicht mutig genug um sie für mich zu gewinnen, und als wir aus der Schule kamen verloren wir uns aus den Augen... bis ich sie vor etwa 5 Jahren zufällig wiedersah. Sie hatte sich kaum verändert und ich habe sie auf Anhieb wiedererkannt... ihr hübsches Gesicht und ihren unverkennbaren spitzbübischen Gesichtsausdruck hatte sie trotz der langen Zeit und ihrer damaligen 33 Jahre nicht verloren, ihre langen schwarzen Haare hatte sie zu einem Pferdeschwanz gebunden und sah hinreißend aus. Wir verabredeten uns und ich besuchte sie zu Hause und lernte ihre süße Tochter Jasmin kennen, die ihr wie aus dem Gesicht geschnitten war. Wir unterhielten uns lange und sie erzählte mir u. a. dass sie seit 2 Jahren geschieden wäre und seitdem auch keine Beziehung mehr eingegangen wäre, da ihre Tochter erstmal wichtiger wäre, die sie mit 22 bekommen hatte und nach der Trennung von ihrem Ex erstmal alleine klarkommen wollte. In den nächsten Wochen verbrachten wir viel Zeit miteinander, ihre Tochter wurde mir gegenüber im Laufe der Wochen nach einigen Startschwierigkeiten immer lockerer und bald kam richtig familiäres Feeling auf… Eines Abends als Jasmin bei ihrem Vater schlief, hat es dann richtig zwischen mir und Diana gefunkt. Wir verbrachten einen gemütlichen Abend zusammen, tranken etwas Wein und es dauerte nicht lange bis ...
    wir leidenschaftlichen Sex hatten… ein langer Traum ging endlich in Erfüllung! So lief das dann erstmal einige Zeit weiter bis wir nach etwa 3 Monaten beschlossen zusammen zu ziehen, Jasmin kam zum Glück sehr gut damit klar, sie freute sich sogar darüber, da wir ein sehr gutes Verhältnis zueinander entwickelten, auch als sie schwer pubertierte kam ich fast besser mir ihr zurecht als ihre Mutter, da sie mich eher als guten Freund anstatt einem Vaterersatz angesehen hat. Da ich ein großer FKK-Fan bin schaffte ich es auch bald die beiden zum Nacktbaden zu überreden… nach anfänglicher Skepsis waren sie sehr angetan davon und wollten es gar nicht mehr anders. Und so vergingen etwa 5 Jahre… alles lief soweit gut, außer dass es immer mal wieder Spannungen zwischen Mutter und Tochter gab, was aber schließlich nichts Ungewöhnliches ist. Jasmina wurde langsam aber sicher zu einer bildhübschen jungen Dame mit einem zuckersüßen Gesicht und schulterlangen braunen Haaren, auch wenn sie noch etwas jünger wirkte als sie war, alleine schon wegen ihrer immer noch recht kleinen Oberweite. Da ich sie heranwachsen sah machte es mir erstmal nichts aus, aber allmählich ertappte ich mich immer öfters dabei wie ich sie fasziniert ansah. Sie war sich ihrer Wirkung sehr bewusst, die Jungs waren verrückt nach ihr und sie sammelte ihre ersten Erfahrungen und trieb ihre Mutter damit fast in den Wahnsinn. Manchmal wenn ich abends mit Diana im Schlafzimmer fickte hatte ich den Eindruck dass Jasmin hin und ...
«1234...27»