1. Patchwork ...


    Datum: 24.05.2018, Kategorien: Schamsituationen, Autor: Qwertzu77, Quelle: Schambereich

    <span style="font-size: 12px;"><!--{cke_protected}%3C!%2D%2D%0A%09%09%40page%20%7B%20margin%3A%202cm%20%7D%0A%09%09P%20%7B%20margin-bottom%3A%200.21cm%20%7D%0A%09%2D%2D%3E--></span> Patchwork oder wie doch noch zusammen wächst, was zusammen gehört ... Simones Vater hatte vor kurzem wieder geheiratet, ihre Mutter war vor vielen Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Da ihr Vater den Verlust nur schwer verkraften konnte, lebten sie und ihr Vater über viele Jahre alleine. Simone konnte sich kaum noch an ihre Mutter erinnern, nur einige alte Fotos konnten ihre Erinnerung wach halten. Doch eines Tages bemerkte Simone, wie sich ihr Vater zum positiven Veränderte. Zuerst konnte sie diese neue Lebensfreude nicht richtig zuordnen. Bis, ja bis ihr Vater damit herausrückte, dass er eine Frau kennen gelernt hatte. Es dauerte auch nicht lange, bis er Christina seiner Tochter vorstellte. Sie war gerade mal 35 Jahre alt und somit 20 Jahre jünger als er selbst. Christina hatte zwei Kinder, eine Tochter und einen drei Jahre jüngeren Sohn, dessen Vater hatte kurz nach der Geburt von Lukas reiß aus genommen. Obwohl Christina eigentlich eine nette und hilfsbereite Person war, kam es zwischen ihr und Simone immer wieder zu Spannungen. Simone fühlte sich manchmal regelrecht zurückgesetzt, denn schließlich hatte sie ihren Papa über Jahre für sich alleine. Sie war furchtbar eifersüchtig auf Christina. Besonders, wenn Christina bei ihnen im Haus übernachtete, war das für Simone kaum zu ...
    ertragen. Denn obwohl sie nie etwas mitbekommen hatte, malte sie sich in ihrer blühenden Fantasie aus, was hinter der verschlossenen Tür wohl gerade passieren würde. Allein dieser Gedanke ekelte regelrecht sie an. Als Christina dann noch in das elterliche Haus mit einzog und auch noch ihre beiden Kinder aus erster Ehe mit brachte, war es mit dem Familienfrieden dann endgültig vorbei. Plötzlich – so empfand Simone das jedenfalls, mischte sich eine fast völlig fremde Frau in ihr Leben ein. Diese Frau war aber nicht ihre Mutter, sie hatte ihr also gar nichts zusagen. Sie war, obwohl sie ihren Vater schon lange nicht mehr so glücklich gesehen hatte, fest davon überzeugt, das es Christina nur auf Papas Geld abgesehen hatte. Und dann im Frühjahr auch noch diese Hochzeit … Das war einfach zu viel für sie. Natürlich kam es deswegen auch zwischen Simone und ihren Vater immer wieder zu Konflikten und Auseinandersetzungen. Auch viele Gespräche die die Drei miteinander führten, konnten diese Probleme nicht endgültig aus der Welt schaffen. Nun war es Sommer geworden und die neue Patchworkfamilie beriet, was sie denn dieses Jahr in den Ferien unternehmen könnte. Simone war eigentlich der Meinung, dass sie dieses Jahr lieber zu Hause und mit ihrem Freunden verbringen wollte. Doch das kam überhaupt nicht in Frage, da waren sich Christina und ihr Vater einig. Das Christina und ihr Vater wiedermal einer Meinung war, wurmte Simone natürlich besonders. Schließlich würde es gut tun, wenn sie alle mal ...
«1234...9»