1. Wie se so kommen kann 17


    Datum: 12.05.2018, Kategorien: BDSM, Hardcore, Tabu, Autor: Sonni318, Quelle: xHamster

    Elke hat immer noch die Augen geschlossen, wie automatisch streicht ihre Hand über ihre noch vom Stoff verhüllten Brüste über den Bauch abwärts zwischen ihre Nackte und für jeden gut sichtbare Möse. Sanft beginnt sie diese zu streicheln, leise muss sie seufzen. Die Anwesenden schauen diesem Schauspiel gierig zu, Peter nickt den Jungs mit einem breiten Grinsen zu. SCHAUT GENAU HIN, SCHAU EUCH GENAU, AN WAS DAS LUDER MAG, hört Elke wie in Trance Peters Stimme. Sanft streichelt sie mit der Fingerkuppe Ihre Schamlippen, langsam auf und ab, dann wider ein paar kreisende Bewegungen mit der Handinnenfläche auf ihre gesamten Möse. Elke spürt, dass sie regelrecht schon am Auslaufen ist. Ihr gesamter Schambereich trieft regelrecht und sicherlich hat sich bereits auf der Tischlpatte auch genügend deutlich sichtbare Feuchtigkeit angesammelt. Gebannt schauen die anwesenden Typen gierig diesem Schauspiel zu. Elke reibt immer schneller mit der flachen Hand zwischen ihren Beinen, ihr Becken beginnt sich leicht zu bewegen. Ein leises Seufzen und Stöhnen entrinnt Ihren Lippen. Auch wenn die Situation schon reichlich abgefahren, reichlich frivol ist, Elke masturbiert vor den Anwesenden und es macht sie von Sekunde zu Sekunde immer geiler. Ihr Becken zuckt immer heftiger, sie hebt ihre Pobacken etwas an und stützt sich mit den Beinen von der Tischplatte etwas hoch. SCHAU DIR DIESE GEILE SAU AN … hört Elke wie von Ferne eine Stimme sagen. Eigentlich müsste einer braven Hausfrau und Mutter diese ...
    Situation total peinlich und befremdlich sein. Insbesondere wenn dabei noch solch Derben Kometare abgegeben werden. Bei Elke jedoch rufen diese verbalen Attacken noch mehr Geilheit hervor, ja es geilt sie sogar besonders auf. Zwischenzeitlich ist Elke ein zuckendes Individuum, das sich langsam aber sicher ihrer Ekstase nähert. Sie schlägt sich mit den Fingerkuppen kräftiger auf den Kitzler, reibt ihn zwischendurch, sieht an ihrer Vorstehenden, gut für alle sichtbaren Knospe. Uwaaaaaaaaaaa……ahhhhhhhhhh…jaaaaaaaaaa…ohhhhhh..gottttt……jaaaaaaaa…waaaa…jjjjaaaaaa….., stöhnt Elke hemmungslos los, hat alles um sich rum vergessen, gibt sich ihrer Lust und Geilheit hin. Die Anwesenden Typen, einschließlich der 2 Girls schauen völlig fasziniert auf das zuckende und stöhnende Wesen auf dem Tisch. Alle sind völlig kirre von dem Schauspiel, das Elke da grade darbietet. Da ist keine Show, keinerlei Hemmungen, keinerlei Scheu, da ist nur pure Lust, pure Geilheit zu sehen. Wie wild reibt Elke über ihren Kitzler, schlägt zwischendurch etwas drauf, ihr Körper zuckt und vibriert wie wild. Auf einmal mischt sich in Elkes Aktivitäten ein neues, ein anderes Gefühl, sie spürt, dass jemand zart über ihre Innenschenkel streichelt. Dieses Gefühl weckt neue, zusätzliche Geilheitsgefühle. Sie spürt, dass jemand dicht an ihre Scham ran streichelt, sie spürt Finger in den kleinen Kuhlen zwischen dem Beinansatz und ihrem Venushügel. Elke glaubt fast durchzudrehen, reibt und schlägt, besser tätschelt ihren ...
«1234»