1. Ein karibisches Strandhaus 04


    Datum: 11.05.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: bySam_Danielson, Quelle: Literotica

    Vorwort:Dies eine Geschichte, die aus mehreren Teilen besteht. Da es mein Erstlingswerk ist freue ich mich über jede Kritik. Vielen Dank an meine Frau für die vielen Anregungen und Hinweise. Teil4 Am Wasser angelangt, schüttelte er noch immer den Kopf über sein Missgeschick. Mit den Füßen in der warmen Brandung, fiel ihm jedoch auf, dass er das erste Mal seit geraumer Zeit nicht an seine Arbeit denken musste. Er schaute sich noch einmal um und sah wie die beiden Frauen ihre Köpfe zusammen gesteckt hatten und kichernd miteinander tuschelten. Lächelnd über sein Glück und die sich ihm bietenden Aussichten, justierte er die Taucherbrille über seinen Augen, steckte den Schnorchel in den Mund und sprang mit einem Satz ins blaue Wasser. Etwas weiter im Meer draußen ging der Sand des Strandes allmählich in ein Gestrüpp aus Wasserpflanzen und Korallen über. Ein bunter Fisch nach dem anderen schwamm an ihm vorbei. Jake war völlig von der Unterwasserwelt gefesselt und stutzte, als plötzlich ein großer dunkler Schatten auf dem klaren Grund zu erkennen war. Kurzzeitig musste er an die Gefahr von Haien denken. Doch ein Blick zur Wasseroberfläche zeigte, dass der ominöse Schatten von einer Luftmatratze auf dem Wasser auszugehen schien. Neugierig ließ er sich in Richtung Wasseroberfläche treiben. Ein wenig Luft blieb ihm noch in seinen geübten Lungen. Nach einigen Metern nahm er auch Arme wahr, die an den Seiten der Matratze ins Wasser gestreckt waren. Er kam behutsam und unnötige Geräusche ...
    vermeidend an die Wasseroberfläche. Auf der Matratze erblickte er einen nackten Frauenhintern. Zwischen den leicht geöffneten Schenkeln hatte er eine gute Sicht auf ein glattes haarloses Genitale. Von der Statur, insbesondere des kleinen Hinterns, schloss er schnell auf Alex. Erneut tauchte er ab. Mit einem kräftigen Stoß hatte er das schwimmende Gefährt nach oben gestoßen und sah den nackten Frauenkörper in das Wasser plumpsen. Nachdem sich die Luftstrudel gelöst hatten, fand er seine Vermutung bestätigt. Das Bild was sich ihm nun bot, erinnerte ihn an eine Meerjungfrau nur ohne den fischigen Unterbau. Was für ein Anblick es war, ein so schönes nacktes Geschöpf vor der bunten Unterwasserwelt der Karibik schwimmen zu sehen. Mit leichten Paddelbewegungen versuchte sich Alex unter Wasser zu orientieren. Als sie Jake erblickte signalisierte sie ihm grinsend mit ihrem Daumen. „Du Schuft hast mich ganz schön erschreckt!", rief sie ihm zu, als sie wieder an der Wasseroberfläche angelangt waren. „Und ich dachte schon ich werde von ´nem Hai angegriffen. Hast du dich denn jetzt abgekühlt?", fragte sie ihn schelmisch, als sie sich wieder auf ihre Luftmatratze zog. Ihre Beine ließ sie dabei weiter im Meer baumeln. „Ich denk schon", erwiderte er noch leicht unsicher, nachdem er den Schnorchel aus seinem Mund genommen hatte. „Mach dir nichts draus. Das war nur menschlich vorhin. Und ich dachte schon du bist vom anderen Ufer, wenn dich unsere Prachtkörper so kalt lassen. Mach dir wirklich ...
«1234...»