1. Frau, Freundin, Tochter, Teil 10.


    Datum: 11.05.2018, Kategorien: Erstes Mal, Tabu, Autor: klara42, Quelle: xHamster

    Das hatten der Günther und auch der Kevin sich am frühen Morgen doch nicht träumen lassen. Von heute auf morgen eine richtige, ja, eine ganze Familie zu haben. Und wie war das, was die Conny da von sich gegeben hatte, die wollte ein Kind von ihm. Na, wenn das hoffentlich nur ein Ausrutscher gewesen ist. Nun ja, da wollen wir mal nicht orakeln. Doch wie ist es nun bei denen weiter gegangen. Nun ja, da ist es dann am Abend doch überraschend kühl geworden. Alles hat sich nach drinnen verlagert. Neben so einigem plaplapla hat man auch noch hier und da gefummelt. Doch so langsam hatte das Sandmännchen seinen Erfolg. Da lagen sie gerade da wo sie eingeschlafen sind. Also, ich bin immer wieder erstaunt, dass Frauen am anderen Morgen die Hausfrau herauskehren. Gegen neun sind die Emmi und auch die Elli der Meinung, dass es Zeit sei, zu frühstücken. O ja, und wie sie sich da was einfallen lassen. Einmal so richtig nach der Art, wie es die Siedler im wilden Westen gemacht haben sollen. Schwarzer Kaffee, Rührei mit viel Speck, gut durchwachsen, naja, und dann reichlich Brot. Hat mir da mal jemand gesagt, das bringt die Männer wieder hoch. Hihi, wenn das mal stimmt. Nun ja, denn das Aroma von frischem Kaffee hat die anderen auf jeden Fall schon mal geweckt. Da braucht es auch nicht mehr viel die anderen auf die Beine zu bekommen. Doch erst heißt es mal für alle ab unter die Dusche. Und auch das Wohnzimmer muss erst mal richtig gelüftet werden. „Ei, was ist denn das, haben die Herren ...
    etwa Angst, dass wir ihnen etwas weg schauen?“ Ganz erstaunt schauen die sich an. Was haben sie jetzt wieder falsch gemacht. Das man eine Hose anhat ist doch normal, oder sind sie jetzt auf einem anderen Planeten. Nein, das sind sie nicht. Ach, das haben sie noch nicht gewusst. Wenn es die Witterung erlaubt, dann geht man in diesem Haus ganz ohne. Nur am Herd, wegen gewisser Unfälle, da hat man etwas an. Nun ja, da haben sich Vater und Sohn erst mal angeschaut. Doch dann haben sie sich auch der Kleidung entledigt. Ist ja schon recht interessant, da sind vier weibliche Personen. Eine ansehnlicher als die andere, und da soll ein Kerl wie der Günther, und auch der Kevin brav sein. Nein, da haben doch ihre Schniedel ganz schnell das Köpfchen gehoben. Muss Frau doch verstehen. Und dieses Frühstück hat doch auch gleich wieder dazu beigetragen, dass da was laufen kann. Nun ja, während dem Frühstück wurde so manche Episode der Nacht noch mal besprochen. Da kamen auch die ganz irren Ausrufe der Conny und auch der Elli zur Sprache. Die Conny ist da ganz still. So langsam erkennt sie, was sie da gesagt hatte. Soll der Günther ihr wirklich ein Kind machen? Da nimmt die Emmi das Wort: „Also, das müssen wir nun doch erst mal alle hier besprechen. Wer will bewusst von wem ein Kind haben. Und damit wir uns richtig verstehen, Kinder verlangen auch wieder Verantwortung.“ „Emmi, gönn uns doch das was du schon gehabt hast. Ich bin bereit, vom Günther und auch vom Kevin ein Kind zu bekommen. Ja, ich ...
«123»