1. Schüchterne Alina - oder auch nicht?


    Datum: 11.05.2018, Kategorien: Anal, Autor: _someone, Quelle: xHamster

    Alina war mit Fabian eine Zeit lang zur Schule gegangen und obwohl die Beiden nicht so extrem gut befreundet waren, ließ Alina ihn heute bei sich übernachten. Offen gesagt hatte sie dabei eigentlich durchaus ihre Hintergedanken gehabt, musste aber schnell feststellen, dass Fabian eigentlich gar nicht auf ihre Flirtversuche einging. Dabei trug Alina schon diese engen Jeans, die ihren kleinen Knackarsch perfekt betonte und das weiße Top, das mehr von ihren Brüsten zeigte als es versteckte. Trotzdem schien ihr Körper Fabian gar nicht anzumachen und enttäuscht musste Alina feststellen, dass Fabian mit der Gästematratze vorliebnahm und ihr nun eine gute Nacht wünschte. Nicht mal einen guten Blick auf Fabians Arsch hatte Alina bekommen, da Fabian sich erst unter der Bettdecke die Hose auszog und jetzt in Boxershorts und T-Shirt einschlief. Alina zog sich ebenfalls nicht um, sondern warf nur ihre Jeans auf den Boden und zog sich den BH aus, da der sie nachts nur stören würde. Eigentlich hatte Alina sich ja auf einen Orgasmus für heute Abend eingestellt und da sie noch längst nicht müde genug war, um einzuschlafen, beschloss sie sich den einfach selbst zu besorgen. Also griff sie nach ihrem Smartphone und suchte nach einer guten Pornoseite. Seitdem sie vor ein paar Monaten in den Arsch gefickt worden war, stand Alina wahnsinnig auf Analsex und fand nun auch einen guten Porno, der dieses Bedürfnis sicherlich befriedigen würde. Eigentlich hatte Alina seit dem letzten Analsex überhaupt ...
    keinen Geschlechtsverkehr mehr gehabt, sondern sich lediglich ein paar Mal selbstbefriedigt. Und auch nun ließ Alina ihre linke Hand in ihr Höschen gleiten, während die rechte das Smartphone hielt. Den Ton hatte Alina nicht komplett ausgeschaltet, so dass sie wenigstens das Stöhnen und Schreien hörte. „Auf so Pornos stehst du ernsthaft?“, fragte Fabian sie plötzlich. Er war noch nicht ganz eingeschlafen als Alina den Porno eingeschaltet hatte und war durch das Stöhnen darauf aufmerksam geworden. „Ich dachte du schläfst schon“, sagte Alina und zog schnell ihre Hand aus ihrem Intimbereich. „Wie denn, wenn du hier deinen Orgasmus hast?“, fragte Fabian zurück. „Aber sag Mal: Willst du dir nur angucken, wie die in den Arsch gefickt wird oder das auch Mal selber ausprobieren?“, war seine nächste Frage. Natürlich fand Fabian Alina unglaublich heiß, aber er hatte gedacht, dass sie viel zu schüchtern wäre, um mit ihm zu schlafen, so dass er sich nicht Mal die Mühe gemacht hatte mit ihr zu flirten. Aber die Situation hatte sich natürlich gerade grundlegend geändert. Alina zog sich ihr Höschen aus, schaltete das Licht ein und beugte sich dann über ihre Bettkante, woraufhin auch Fabian sich komplett auszog und hinter Alina kniete. Er begann nun mit seiner Zunge an Alinas Arschloch zu lecken, was Alina nicht nur unglaublich aufgeilte, sondern auch den Vorteil hatte, dass es ihr Loch schon Mal ein wenig befeuchtete, was es Fabian einfacher machen würde seinen Penis hinein zu stecken. Nach ...
«12»