1. Jens aus der Berufsschule


    Datum: 11.05.2018, Kategorien: Fetisch, Autor: pinscher, Quelle: xHamster

    Es war mal wieder Berufsschule angesagt. Ziemlich langweilig, wie immer. Aber was sein muss, muss sein. Neben mir saß Jens, nicht gerade mein bester Freund aber Berufsschulkollege. 18 Jahre alt und am Ende seiner Lehre. Smarter Typ, 178 groß, kurze blonde Haare, guter Body und leicht gebräunt. Alles im allen ein geiler Typ, dem die Mädchen nur so nach rannten. Gott sei Dank, war der Unterricht vorbei , wir zogen die Arbeitsklamotten aus und waren endlich wieder in unseren Sachen an. Ich machte mich auf um den Bus noch zu bekommen. Jens hatte ein Motorrad, nicht gerade die größte Maschine, aber da saß schon Musik hinter. Jens trug ein Lederkombie , da sah er echt geil drin aus. Alles schön eng an seinem geilem geilen Body. Ich muss gestehen, Leder hat mich schon immer angetörnt um nicht zu sagen, es machte mich geil , wenn ich Typen in Lederklamotten sah. Zu Hause angekommen, machte meine Mutter das Mittagessen und bat mich etwas später, noch mit dem Hund raus zu gehen. Ok gemacht getan. Ich ging durch unser Viertel, und kam bei Jens zu Hause vorbei. Er war in der Garage an seinem Motorrad beschäftig. Hallo Jens, sagte ich, Maschine kaputt? Ne sagte er , muss mal was richten, nur eine Kleinigkeit. Und du musst Gassi gehen? Ja antwortete ich. Was machst du denn heute noch so, fragte Jens. Eigentlich nichts mehr, gab ich zur Antwort. Komm doch noch rein, wenn du den Hund nach Hause gebracht hast. Ok, sagte ich, warum auch nicht. Also bis gleich. Schnellen Schrittes brachte ...
    ich den Hund nach Hause, und sagte meiner Mutter, das ich bei Jens bin. Dort angekommen, war Jens immer noch beschäftig mit seinem Motorrad. Sah schon geil aus, wie er davor saß. Er hatte einen Jeans und ein TShirt an. Ich konnte sehen, das er eine karierte Boxershorts an hatte. Dieser Anblick machte mich schon etwas geil, ließ es mir aber nicht anmerken. So fertig sagte er. Komm wir gehen in meine Zimmer. Dort angekommen, fragte er mich, ob ich was trinken möchte. Ja eine Cola wenn du hast, gerne kommt sofort. Jens sagte, er gehe mal eben ins Badezimmer und würde eben duschen wollen. Mach es dir gemütlich, komme gleich wieder. Ich sah mich ein bisschen in seinem Zimmer um und mein Blick fiel auf eine Schnürlederhose, die schon ziemlich abgefetzt war, aber mega geil aussah. Ich konnte nicht anders als sie anzufassen und daran zu riechen. Schon der Geruch, machte mich mega geil.Ich hatte nicht bemerkt, das Jens schon wieder im Zimmer war. Er sagte, was machst du da mit meiner Lederhose. Mit hoch roten Kopf, sagte ich , nichts nur mal so angefasst. Findest du Leder geil? Ja sagte ich, immer noch mit hoch rotem Kopf. Trägst du auch Lederklamotten?. Ich sagte nein, würde ich aber gerne mal an probieren. Ok, dann zieh sie doch an, wir haben glaube ich die gleiche Größe. Hier und jetzt, fragte ich. Ja klar warum denn nicht, sagte Jens. Brauchst dich nicht zu schämen, meinst du ich habe noch nie einen Jungen in Boxershorts gesehen. Ok also zog ich meine Jeans aus, und stand da in ...
«12»